13. Mai 2021 / 09:18 Uhr

Ligapokal: Empor Rostocks Talente starten gegen Magdeburg

Ligapokal: Empor Rostocks Talente starten gegen Magdeburg

Stefan Ehlers
Ostsee-Zeitung
Moritz Hochmuth hat sich gegen die Füchse-Abwehr durchgesetzt. Der Rückraumspieler trifft Pfingsten mit dem HC Empor auf den SC Magdeburg.
Moritz Hochmuth hat sich gegen die Füchse-Abwehr durchgesetzt. Der Rückraumspieler trifft Pfingsten mit dem HC Empor auf den SC Magdeburg. © Sebastian Heger
Anzeige

Reizvolle Aufgaben für die Handball-Talente des HC Empor Rostock. Die A-Jugend des Traditionsklubs trifft im Ligapokal auf Magdeburg, den HC Bremen und JSG LIT 1912. 

Anzeige

​Die A-Jugend des HC Empor startet mit einem Heimspiel in den Ligapokal. Das Team des Trainerduos Tristan Staat und Tobias Seering empfängt am Pfingst-Wochenende den SC Magdeburg. Eine Woche später gastieren die Rostocker Handball-Talente, die in der Meisterrunde an den Füchsen Berlin gescheitert waren, beim HC Bremen. ​Zum Abschluss der Gruppenphase trifft Empor am 5. oder 6. Juni auf JSG LIT 1912. Der Verein wurde im März 2020 von den Vereinen TuS Nettelstedt, TVG Nordhemmern, TuS Südhemmern, RSV Mindenerwald und VfB Holzhausen II gegründet.

Anzeige

Trainer Tristan Staat war zufrieden mit der Auslosung. „Wir freuen uns über die Gruppe, weil es mal etwas anderes ist als die üblichen Bekannten, die wir in der Staffel hatten.“ Der Coach erwartet „interessante Aufgaben mit sehr guten Gegner“ und sieht sein Team „nicht ganz chancenlos“.