13. März 2020 / 11:45 Uhr

Offiziell: Frankreich setzt Spielbetrieb für Ligue 1 wegen Coronavirus aus

Offiziell: Frankreich setzt Spielbetrieb für Ligue 1 wegen Coronavirus aus

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
In Frankreichs Ligue 1 ruht der Ball vorerst.
In Frankreichs Ligue 1 ruht der Ball vorerst. © imago images/PanoramiC/Montage
Anzeige

Die französische Ligue 1 setzt ihren Spielbetrieb wegen des Ausbruchs der Coronavirus-Pandemie ab sofort aus. Diese Maßnahme traf die Liga am Freitag, und sie gilt auch für die Ligue 2.

Anzeige
Anzeige

Nun auch Frankreich: Mit der Ligue 1 hat die nächste große europäische Liga ihren Spielbetrieb wegen des Ausbruchs des neuartigen Coronavirus ab sofort bis auf Weiteres auf Eis gelegt. Dies haben die Verantwortlichen der Ligue de Football Professionel (LFP) am Freitag entschieden. In einer Mitteilung der Liga hieß es, man folge damit der Aussage von Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron, dass das gesellschaftliche Interesse über allem stehen müsse. Nach einer Konferenz der UEFA mit ihren 55 Mitgliedsverbänden am Dienstag wollen sich die Bosse von Frankreichs Liga erneut zusammensetzen.

Mehr vom SPORTBUZZER

Auch Serie A, La Liga und UEFA setzen Spielbetrieb aus

In den vergangenen Tagen hatten bereits die italienische Serie A und die spanische La Liga ihren Spielbetrieb vorerst ausgesetzt. In Italien hat sich mit Daniele Rugani von Rekordmeister Juventus Turin ein Spieler mit dem neuartigen Coronavirus infiziert, bei Real Madrid hat es einen Spieler der Basketballmannschaft getroffen. Am Freitag zog die UEFA nach und gab bekannt, dass die Champions League und die Europa League, wo am Donnerstag noch die Achtelfinal-Hinspiele mit Beteiligung von Eintracht Frankfurt, des VfL Wolfsburg und von Bayer Leverkusen stattgefunden hatten, vorerst pausieren. Damit ist auch das Achtelfinal-Rückspiel des FC Bayern München gegen den FC Chelsea in der Königsklasse vorerst verschoben.

15 ehemalige Frankreich-Stars und was aus ihnen geworden ist

Die breit mit Talenten besetzte französische Mannschaft gehört bei der WM in Russland zu den absoluten Top-Favoriten. Doch die Equipe Tricolore blickt auch auf eine ruhmreiche Vergangenheit zurück. Wir haben 15 der größten Frankreich-Stars unter die Lupe genommen und uns gefragt: Was machen sie eigentlich heute? Das Ergebnis findet ihr in der Galerie - klickt euch durch! Zur Galerie
Die breit mit Talenten besetzte französische Mannschaft gehört bei der WM in Russland zu den absoluten Top-Favoriten. Doch die "Equipe Tricolore" blickt auch auf eine ruhmreiche Vergangenheit zurück. Wir haben 15 der größten Frankreich-Stars unter die Lupe genommen und uns gefragt: Was machen sie eigentlich heute? Das Ergebnis findet ihr in der Galerie - klickt euch durch! ©
Anzeige

Noch nicht gestrichen sind für das anstehende Wochenende die Begegnungen der Bundesliga, die jedoch allesamt ohne Zuschauer ausgetragen werden, und die Spiele der englischen Premier League. In der Bundesliga soll der 26. Spieltag, unter anderem mit dem Revierderby zwischen Borussia Dortmund und Schalke 04, auf jeden Fall stattfinden. Die Deutsche Fußball-Liga (DFL) hat am Freitag vorgeschlagen, den Spielbetrieb erst ab Dienstag bis zum 2. April auszusetzen. Demnach würde nur der 27. Spieltag am 21. und 22. März aufgeschoben.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt