25. Juni 2020 / 10:12 Uhr

Alle Linksverteidiger weg? Keine Chance auf 96-Verbleib für Albornoz und Ostrzolek

Alle Linksverteidiger weg? Keine Chance auf 96-Verbleib für Albornoz und Ostrzolek

Andreas Willeke
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Es sieht momentan stark danach aus, als würde alle drei Linksverteidiger Hannover 96 am Saisonende verlassen: Jannes Horn (von links), Miiko Albornoz und Matthias Ostrzolek.
Es sieht momentan stark danach aus, als würde alle drei Linksverteidiger Hannover 96 am Saisonende verlassen: Jannes Horn (von links), Miiko Albornoz und Matthias Ostrzolek. © imago images
Anzeige

Der 1. FC Köln will offenbar Jannes Horn zurück, eine erneute Leihe zu Hannover 96 platzt dem Vernehmen nach. Und da die auslaufenden Verträge von Miiko Albornoz und Matthias Ostrzolek nicht verlängert werden sollen, besteht auf der Position links hinten Handlungsbedarf. Kein Thema: Niko Gießelmann.

Am finanziellen Angebot von Hannover 96 scheitert offenbar die geplante erneute Leihe von Jannes Horn vom 1. FC Köln. Ein Grund ist, dass 96 keine Gebühr zahlen und auch nicht das Gehalt komplett übernehmen will. Die Verhandlungen liegen auf Eis, berichtete der Kölner Express.

Anzeige

Der Bundesligist glaubt, dass Horn nun plötzlich doch wieder gut in den eigenen Kader passt. "Leihgeschäfte sind dazu da, dass sich Spieler positiv entwickeln", sagte Finanzchef Alexander Wehrle.

Mehr über Hannover 96

Was bedeutet das für die Roten? 96 ist auf die Kölner Absage vorbereitet und hat mit anderen Linksverteidigern verhandelt. Der Düsseldorfer Niko Gießelmann, der seine Karriere in Langenhagen gestartet hat, in der 96-Jugend und später in der U23 spielte und mit einer Rückkehr in Verbindung gebracht wurde, ist nach SPORTBUZZER-Informationen kein Thema mehr.

Ebenso wenig ein Thema ist eine Verlängerung mit Miiko Albornoz und Matthias Ostrzolek. Die Verträge der Linksverteidiger laufen aus - beide sind keine "Kocak-Spieler", also Spieler, die zum von Kenan Kocak favorisierten Spielstil passen.