08. Mai 2019 / 13:49 Uhr

VfL Wolfsburg: Glasner brachte LASK-Brasilianer Joao Victor zum Medizincheck mit

VfL Wolfsburg: Glasner brachte LASK-Brasilianer Joao Victor zum Medizincheck mit

Engelbert Hensel
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Viel los beim VfL: Joao Victor weilte unter der Woche gemeinsam mit Trainer Oliver Glasner in Wolfsburg.
Viel los beim VfL: Joao Victor weilte unter der Woche gemeinsam mit Trainer Oliver Glasner in Wolfsburg. © imago/Eibner Europa/dpa
Anzeige

Beim VfL Wolfsburg bahnt sich ein Doppelwechsel der besonderen Art an: Nach Trainer Oliver Glasner könnte nun auch Joao Victor den Linzer ASK in Richtung der "Wölfe" verlassen. Der Neu-Trainer weilte bereits unter der Woche in der Autostadt - und brachte den brasilianischen Offensivspieler gleich zum Medizincheck mit.

Anzeige
Anzeige

VfL-Manager Jörg Schmadtke und Sportdirektor Marcel Schäfer haben in diesen Tagen noch ein bisschen mehr um die Ohren als sonst. Es geht um die Planung der neuen Saison – und deshalb weilte auch Oliver Glasner in Wolfsburg. Der neue VfL-Trainer und Noch-Coach des Linzer ASK kam jedoch nicht allein, er brachte den LASK-Brasilianer Joao Victor zum Medizincheck mit. In den nächsten Tagen soll der Wechsel des Offensivmannes offiziell werden.

Mehr zum VfL Wolfsburg

Erst Mbabu, jetzt Victor?

Victor, der zurzeit wegen einer kleineren Muskelverletzung nicht spielen kann, wäre nach Kevin Mbabu (Rechtsverteidiger von Young Boys Bern) der zweite Neue für die kommenden Spielzeit. Wie Mbabu einer mit Tempo. Davon hatten sich auch Schmadtke und Schäfer Anfang April überzeugt, als sich das Wolfsburger Duo das österreichische Pokalhalbfinale zwischen Linz und Rapid Wien (3:4 im Elfmeterschießen) vor Ort angeschaut hatte – mit Victor. Der 25-jährige Brasilianer erzielte in 32 Pflichtspielen in dieser Saison 19 Treffer und bereitete zwölf Tore vor. Starke Zahlen.

VfL Wolfsburg: So lange laufen die Verträge der Spieler

Die Vertragslaufzeiten der VfL-Profis Zur Galerie
Die Vertragslaufzeiten der VfL-Profis ©

VfL Wolfsburg: Die Top-Ten-Momente 2018

VfL Wolfsburg: Die Top-Ten-Momente 2018 Zur Galerie
VfL Wolfsburg: Die Top-Ten-Momente 2018 ©

Dopingbefund zieht Victor aus dem Verkehr

Allerdings: Vor knapp zwei Jahren, damals noch in Diensten des SV Kapfenberg, war der Brasi nach einem positiven Dopingbefund für sechs Monate aus dem Verkehr gezogen worden. Der mögliche VfL-Neuzugang soll aber nicht vorsätzlich gehandelt, sondern lediglich die Sorgfaltspflicht bezüglich der Einnahme von Medikamenten fahrlässig verletzt haben, hieß es damals. Glasner holte ihn trotzdem nach Linz – eine gute Wahl, zumal der Flügelflitzer das in ihn gesetzte Vertrauen mit Toren und Vorlagen zurückzahlte.

Einen Rechtsverteidiger hat der VfL mit Mbabu schon gefunden, Joao Victor ist für den offensiven Flügel vorgesehen – gesucht wird noch nach einem laufstarken Mittelfeldspieler (Achter) und nach einem Innenverteidiger. Da kommt Leo Pereira ins Spiel, der 23-jährige zentrale Abwehrspieler von Atletico Paranaense wird mit den Wolfsburgern in Verbindung gebracht, soll jedoch kein Thema sein