29. August 2020 / 15:48 Uhr

Bericht: Messi-Berater teilten Barcelona Wechsel-Wunsch bereits im Juli mit

Bericht: Messi-Berater teilten Barcelona Wechsel-Wunsch bereits im Juli mit

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Lionel Messi hat den Entschluss, Barcelona zu verlassen, offenbar schon länger gefasst. 
Lionel Messi hat den Entschluss, Barcelona zu verlassen, offenbar schon länger gefasst.  © 2020 Getty Images
Anzeige

Lionel Messi wird den FC Barcelona offenbar verlassen, Manchester City gilt als Favorit für einen Transfer. Fans in aller Welt wurden von der Nachricht vergangene Woche überrascht – die Führungsetage von Barca offenbar aber nicht. Wie die "Marca" berichtet, teilte Messi seine Absichten schon im Juli mit. 

Die Nachricht kam überraschend und hält seither die Fußball-Welt in Atem: Wie am Dienstag bekannt wurde, will Superstar Lionel Messi den FC Barcelona nach 20 Jahren verlassen. Der Verein bestätigte, dass Messi eine Klausel in seinem Vertrag auslösen wolle, die es ihm erlaubt, seinen Vertrag einseitig zu kündigen. Bei den Fans der Katalanen löste die Nachricht über den bevorstehenden Abgang ihres Idols Bestürzung aus. Die Bosse bei Barca waren aber offenbar weniger überrascht: Denn wie die spanische Fachzeitung Marca berichtet, wusste der Aufsichtsrat schon seit Mitte Juli von Messis Absichten.

Anzeige
Mehr vom SPORTBUZZER

Demnach sollen die Berater des 33-Jährigen dem Klub schon vor rund anderthalb Monaten mitgeteilt haben, dass der sechsmalige Weltfußballer seinen nach der kommenden Saison auslaufenden Vertrag beim spanischen Vize-Meister nicht verlängern wird. Stattdessen sehe er seine Zukunft bei einem anderen Verein. Die Mitteilung seiner Absichten in der vergangenen Woche sei nur die offizielle Bestätigung gewesen.

Lionel Messi: Die Meilensteine seiner Karriere von Barcelona bis Paris

Nach 21 Jahren hat Lionel Messi den FC Barcelona in Richtung Paris Saint-Germain verlassen. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt die Meilensteine seiner Karriere. Zur Galerie
Nach 21 Jahren hat Lionel Messi den FC Barcelona in Richtung Paris Saint-Germain verlassen. Der SPORTBUZZER zeigt die Meilensteine seiner Karriere. ©

Allerdings ist bisher keineswegs klar, wie ein Wechsel im Detail über die Bühne gehen könnte. Barca beharrt darauf, dass Messi die Klausel bis zum 10. Juni hätte aktivieren müssen, damit sie wirksam wäre. Der Argentinier soll allerdings der Meinung sein, dass sein Sonderkündigungsrecht ausgedehnt werden müsse, da die Saison wegen der Corona-Pandemie ebenfalls verlängert wurde. In Messis Arbeitspapier soll indes auch eine Ausstiegsklausel über 700 Millionen Euro festgeschrieben sein. Die Barcelona-Bosse sollen darauf pochen, dass ein möglicher Abnehmer diese volle Summe zahlt.

"l'Equipe": Messi hat sich für ManCity-Wechsel entschieden

Wie die l'Equipe berichtet, soll sich Messi selbst derweil schon für einen neuen Verein entschieden haben. Demnach will der Vize-Weltmeister von 2014 zum englischen Vize-Meister Manchester City und seinem ehemaligen Mentor Pep Guardiola wechseln. Das soll sein Vater, der als sein Berater auftritt, dem Sportdirektor von Paris Saint-Germain mitgeteilt haben, als dieser wegen eines möglichen Wechsels in die französische Hauptstadt angefragt hat.