23. November 2021 / 16:37 Uhr

Start-Probleme, Erfolgsmomente, Tor-Premiere in der Ligue 1: Paris-Superstar Messi zieht erste PSG-Bilanz

Start-Probleme, Erfolgsmomente, Tor-Premiere in der Ligue 1: Paris-Superstar Messi zieht erste PSG-Bilanz

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Weltstar Lionel Messi hat gegenüber der spanischen Marca über seine Anfangszeit bei Paris Saint-Germain Auskunft gegeben.
Weltstar Lionel Messi hat gegenüber der spanischen "Marca" über seine Anfangszeit bei Paris Saint-Germain Auskunft gegeben. © IMAGO / PanoramiC (Montage)
Anzeige

Im Sommer wechselte Lionel Messi nach rund zwei Jahrzehnten beim FC Barcelona zu Paris Saint-Germain. In einem "Marca"-Interview hat der Argentinier nun über seine Startschwierigkeiten bei PSG gesprochen und erklärt, dass er mittlerweile "komplett angekommen" sei.

Am vergangenen Samstag hat Lionel Messi, der zuvor in der Champions League bereits dreimal für seinen neuen Klub als Torschütze erfolgreich war, sein erstes Ligue-1-Tor für Paris Saint-Germain erzielt. Der Argentinier brachte mit seinem Treffer zum 3:1-Endstand gegen Nantes den zwölften Saisonsieg im 14. Spiel unter Dach und Fach. Dieser Erfolgsmoment war ein weiteres Indiz dafür, dass sich Messi in der französischen Hauptstadt langsam heimischer fühlt. In einem Interview mit der spanischen Marca sprach der Ex-Spieler des FC Barcelona über seine Anfangsschwierigkeiten und die positive Entwicklung bei PSG.

Anzeige

Paris gilt zwar als die Stadt der Liebe, doch sportlich gesehen war es für ihn zu Beginn nicht unbedingt Liebe auf den ersten Blick. "Es ist wahr, dass es am Anfang schwierig war", gibt der 34-Jährige zu. Sein Glück sei jedoch gewesen, dass er in eine Kabine mit "sehr guten Spielern und sehr guten Menschen" gekommen sei.

Messi nennt Vor- und Nachteile seines PSG-Neustarts

Messi, der 21 Jahre bei dem katalanischen Spitzenklub aktiv war, blickt mit gemischten Gefühlen auf seine Anfangszeit in Paris zurück: "Auf der einen Seite ist es schwierig, an einen neuen Ort zu ziehen, wenn man zuvor so lange am selben Ort gelebt hat. Auf der anderen Seite war es aber einfach, weil ich einige Spieler schon kannte und viel Spanisch gesprochen wird." Mittlerweile gehe es dem Weltstar in Paris gut. "Ich bin hier komplett angekommen, seitdem wir unser neues Haus beziehen konnten und die Kinder eine neue Schule und tägliche Routine gefunden haben", verrät Messi.


Mit Blick auf den bisherigen Verlauf der Saison ist PSG auf einem ordentlichen Weg. PSG grüßt in der Liga mit elf Punkten Vorsprung auf OGC Nizza von Platz eins und scheint den Ausrutscher aus der Vorsaison, als Lille überraschend Meister wurde, wettmachen zu können. In der Champions League geht Paris mit einem Punkt Rückstand hinter Tabellenführer Manchester City (Gruppe A) in das direkte Duell am Mittwoch (21 Uhr) mit der Mannschaft von Pep Guardiola.

"Wir müssen uns als Mannschaft noch festigen"

Auch wenn das Achtelfinale nah scheint, ist der Titelgewinn in der Königsklasse aus Messis Sicht noch ein Stück weit entfernt. "Jeder sagt, dass wir die großen Favoriten sind und ich leugne nicht, dass wir zu den Kandidaten gehören. Aber wir müssen noch an Dingen arbeiten, um ein wirklich gutes Team zu sein", so Messi. PSG müsse sich als Mannschaft noch festigen.