10. Oktober 2014 / 16:56 Uhr

Live-Ticker zum Nachlesen: Babelsberg 03 gewinnt in Luckenwalde

Live-Ticker zum Nachlesen: Babelsberg 03 gewinnt in Luckenwalde

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Drei Mal bringt Nulldrei den Ball im Pokalduell beim FSV Luckenwalde im Tor unter.
Drei Mal bringt Nulldrei den Ball im Pokalduell beim FSV Luckenwalde im Tor unter. © Imago Schiffmann
Anzeige

Landespokal: Nach dem 3:0-Erfolg stehen die Filmstädter im Viertelfinale

Freitagabend, Flutlicht, Landespokal: Der Oberliga-Spitzenreiter FSV 63 Luckenwalde empfängt am heutigen Freitagabend ab 19.30 Uhr den Regionalligisten SV Babelsberg 03 zum mit Spannung erwarteten Achtelfinal-Fight im Werner-Seelenbinder-Stadion.

Anzeige

Im Live-Ticker erfahrt Ihr hier, wie die Partie zwischen den beiden brandenburgischen Spitzen-Teams verläuft! 

FSV 63 LUCKENWALDE - SV BABELSBERG 03 0:3

+++ 21.16 Uhr +++ Die Überraschung im Landespokal-Achtelfinale zwischen dem FSV 63 Luckenwalde und Babelsberg 03 ist ausgeblieben. Am Ende setzten sich die Landeshauptstädter deutlich mit 3:0 (0:0) durch. Ein Sieg, der zu hoch ausfiel. Die Luckenwalder sorgten vor 1320 Zuschauern im Werner-Seelenbinder-Stadion mit einem couragierten Auftritt lange Zeit für eine Partie auf Augenhöhe. Allerdings schwächte sich der FSV selbst. Stober sah die Gelb-Rote Karte, Francisco Rot. Die Überzahlsituation nutzten die Nulldreier dann clever aus und stehen somit im Viertelfinale.

+++ 90. Minute +++ Schluss. Aus. Vorbei. Babelsberg gewinnt mit 3:0 in Luckenwalde und steht damit im Landespokal-Viertelfinale.

*+++ 87. Minute +++ TOOOOOORRRRRR!!! Tooorrr für den SV Babelsberg 03! *Mihm nickt das Leder nach einer Ecke in die Maschen. 


+++ 84. Minute +++ Der Regionalligist spielt die Zeit jetzt clever runter, die ersten Zuschauer verlassen auch schon das Stadion. An ein Fußball-Wunder von Luckenwalde glaubt hier keiner mehr.

+++ 81. Minute +++ Auswechslung bei den Gästen. Petrik kommt für Albrecht.* *

*+++ 79. Minute +++ TOOOOOORRRRRR!!! Tooorrr für den SV Babelsberg 03! *Da ist sie, die Entscheidung. Cubukcu verwandelt den Freistoß zum 2:0 für Nulldrei. Hier sind die Messen gesungen.

+++ 78. Minute +++ Das Grauen für Luckenwalde nimmt kein Ende. Francisco begeht als letzter Mann ein Foul. Referee Henry Müller zögert nicht und zeigt die Rote Karte. Damit steht der FSV in doppelter Unterzahl und liegt 0:1 zurück. Das wird wohl nichts mit einer Pokalüberraschung.

+++ 73. Minute +++ Das hätte das 2:0 für Babelsberg sein müssen. Cubukcu steht frei vor FSV-Torwart Petereit, schiebt die Kugel aber am rechten Pfosten vorbei. Damit hätte er wohl schon den Deckel auf dieses Achtelfinale machen können. So aber bleiben die Luckenwalder im Spiel.

+++ 72. Minute +++ Wieder sieht ein Luckenwalder nach einem Foul den Gelben Karton, diesmal trifft es Schmidt. Verbissen wollten sie kämpfen, dieses Versprechen lösen die Oberliga-Kicker auf jeden Fall ein.

+++ 71. Minute +++ Luckenwalde ist übrigens sehr souverän bis ins Achtelfinale gekommen. In der ersten Runde sprang ein 3:1-Sieg beim Landesligisten FSV Brieske/Senftenberg heraus, in Runde zwei wurde Brandenburgligist Preussen Eberswalde auswärts mit 2:0 aus dem Wettbewerb gekegelt. Deutlich holpriger verlief es bei den Filmstädtern – vor allem in der zweiten Runde. Dort lagen sie zur Halbzeitpause mit 0:2 beim bei Landesliga-Aufsteiger Union Klosterfelde zurück, konnten das Blatt aber noch wenden und gewannen am Ende mit 4:2. Zuvor waren sie bei Landesliga-Aufsteiger Phönix Wildau mit 3:1 erfolgreich. Stand jetzt, ist Luckenwalde raus und Babelsberg steht im Viertelfinale. Noch sind knapp 20 Minuten zu spielen.

+++ 69. Minute +++ Der Arbeitstag von Nulldrei-Stürmer Makangu ist beendet, er wird durch Grundler ersetzt.

Anzeige

+++ 68. Minute +++ Die nächste Verwarnung für den FSV. Francisco foult und sieht dafür Gelb. Der anschließende Freistoß bringt aber nichts ein. 

*+++ 63. Minute +++ TOOOOOORRRRRR!!! Tooorrr für den SV Babelsberg 03! *Die numerische Überzahl nutzen die Gäste prompt aus. Bei einem langen Ball spielt Luckenwalde auf Abseits. Ohne Erfolg. Dieses Geschenk nimmt Albrecht dankend an und versenkt den Ball mit dem Hinterkopf im Netz.

+++ 62. Minute +++ Taktischer Wechsel bei den Hausherren: Wuller kommt für den selbst erst kurz vor der Pause eingewechselten Ost.

+++ 60. Minute +++ Ooooohhhh, das ist bitter für Luckenwalde. Stober foult einen SVB-Kicker im gegnerischen Strafraum - und sieht dafür die Gelbe Karte. Es ist seine zweite des Spiels. Gelb-Rot ist die logische Konsequenz- Der FSV muss nun in Unterzahl bestehen. Das wird verdammt schwer...

+++ 59. Minute +++ Eine Flanke von Koplin segelt hoch in den Strafraum der Gäste, wo Gladrow sicher zupackt.

+++ 58. Minute +++ Die Kulisse am heutigen Abend ist ausgezeichnet. 1320 Zuschauer verfolgen den Pokalkracher im Seelenbinder-Stadion.

+++ 56. Minute +++ Über den Querbalken des SVB-Tores jagt Schmidt den Ball, nachdem dieser im Anschluss an einen Freistoß vor seinen Füßen landete. 

+++ 54. Minute +++ Cem Efe reagiert und wechselt zum ersten Mal aus. Der Nulldrei-Coach schickt Hecko für Zimmer in den "Ring".

+++ 49. Minute +++ Jetzt aber haben die Babelsberger einen Freistoß zugesprochen bekommen. Dieser segelt von der rechten Seite in den FSV-Strafraum, ist aber keine Bedrohung und kann geklärt werden.

+++ 47. Minute +++ Auch auf der anderen Seite lässt der Unparteiische weiterlaufen, nachdem Becker vor der 16er-Markierung zu Boden sank.

+++ 46. Minute +++ Kurz nach dem Wiederanpfiff gibt es Diskussionsbedarf, SVB-Akteur Albrecht kommt vor dem Strafraum zu Fall. Kein Foul entscheidet Müller.   

+++ 46. Minute +++ Henry Müller setzt das Spiel fort...

+++ 20.28 Uhr +++ Auch die Gäste aus der Landeshauptstadt haben sich wieder in Position gebracht. Gleich geht es weiter. 

+++ 20.27 Uhr +++ Das ging aber flott bei den Luckenwaldern. Scheinbar hatte Coach Ingo Nachtigall nicht so viel an der Darbietung seiner Truppe auszusetzen. Sie hat sich nämlich schon wieder auf dem Rasen eingefunden.

+++ 20.22 Uhr +++ Das torlose Remis geht nach den ersten 45 Minuten in Ordnung. Babelsberg hat zwar spielerische Vorteile, Luckenwalde jedoch die besseren Tormöglichkeiten.  

+++ 45. Minute +++ Kurz darauf ertönt der Halbzeitpfiff von Schiedsrichter Henry Müller. 0:0 zur Pause.

+++ 44. Minute +++ Noch unmittelbar vor dem Pausenpfiff muss der Gastgeber bereits zum ersten Mal wechseln. Ost kommt für Nachtigall in die Partie, der sich eine Zerrung zugezogen hat. 

+++ 42. Minute +++ Zimmer zimmert auf das FSV-Tor, aber Keeper Petereit hat damit keine Probleme. Er packt sicher zu.

+++ 40. Minute +++ Die Schlussphase der ersten Halbzeit ist angebrochen, es steht immer noch 0:0, weil der Luckenwalder Schmidt nach seinem Flügellauf keinen Abnehmer vor dem Tor findet. 

+++ 35. Minute +++ Daniel Becker möchte es gegen seinen Ex-Club wissen. Nach feinem Zuspiel taucht er vor SVB-Keeper Gladrow auf, der den Schuss abwehrt, im Nachsetzen scheitern auch Schmidt und Stöber.

+++ 33. Minute +++ Makangu zieht einfach mal ab, sein Schuss segelt über das FSV-Gehäuse.

+++ 32. Minute +++ Babelsberg ist übrigens der Rekord-Landespokalsieger, achtmal reckten die Filmstädter den Cup in die Höhe. Das letzte Mal liegt aber bereits drei Jahre zurück – 2011 gewannen sie das Endspiel gegen den VfB Hohenleipisch mit 3:0.

+++ 31. Minute +++ Eine halbe Stunde ist gespielt, Tore sind noch ausgeblieben, die Partie ist jedoch durchaus interessant.

+++ 28. Minute +++ Der Luckenwalder Stober sieht für ein Foul die erste Gelbe Karte der Begegnung.

+++ 26. Minute +++ Beide Mannschaften sind bemüht, Durchschlagskraft zu entwickeln, rennen sich aber zu oft an der gegnerischen Defensive fest.

+++ 23. Minute +++ Das Spiel nimmt jetzt richtig Fahrt auf, es geht hin und her. Der Babelsberger Cubukcu legt auf der linken Außenbahn ein herrliches Solo hin, schießt aber am rechten Pfosten vorbei.

+++ 20. Minute +++ Nach einer Flanke von Becker verpasst Guthke das Leder in zentraler Position knapp. Hätte er da den Kopf noch ran bekommen, wäre es äußerst gefährlich geworden. 

+++ 16. Minute +++ Eine Viertelstunde ist rum. In einer ausgeglichenen Partie hat der Außenseiter leichte Vorteile, noch steht es 0:0.

+++ 12. Minute +++ Erneut suchen die Luckenwalder den Abschluss, der Schuss von Nachtigall kommt aber nicht bis zum Tor, sondern wird bereits vor der 16er-Linie abgeblockt.

+++ 8. Minute +++ Jetzt hat auch Babelsberg den ersten Arbeitsnachweis in der Offensive erbracht. Einen Abwehrfehler des FSV kann Makangu aber nicht ausnutzen. 

+++ 6. Minute +++ Die Hausherren machen das in der Anfangsphase gut und erspielen sich ihre zweite kleine Chance, Stober schießt am rechten Pfosten vorbei.

+++ 2. Minute +++ Und die Luckenwalder starten gleich mit Tempo in die Partie. Beckers Schussversuch wird aber am Strafraum abgeblockt.

+++ 1. Minute +++ Soeben hat der Cottbuser Referee Henry Müller das Spiel angepfiffen. Der FSV hatte Anstoß, der Ball rollt!

+++ 19.29 Uhr +++ Das Flutlicht strahlt und die beiden Teams betreten den Rasen.

+++ 19.27 Uhr +++ Gleich geht es los! Wenn es nach FSV-Kapitän Marcel Hadel geht, wird es heute ein langer Fußballabend in Luckenwalde. Sein Tipp: „Ich sage, wir gewinnen im Elfmeterschießen.“ 

+++ 19.23 Uhr +++ In der Sommerpause wechselte Daniel Becker von den Filmstädtern nach Luckenwalde und ist nun dort eine wichtige Säule im Team. „Babelsberg ist zwar hoher Favorit, aber es wird ein enges Spiel. Wir werden uns zerreißen“, versprach Becker im Gespräch mit der MAZ.

+++ 19.20 Uhr +++ Es ist das fünfte Mal, dass sich beide Mannschaften in der jüngeren Vergangenheit im Landespokal duellieren – bislang behielt immer Babelsberg die Oberhand. Ob das auch heute so bleibt?

+++ 19.13 Uhr +++  „Ich habe großen Respekt vor dem Oberligisten. Der kampfstarke Kontrahent wird bis in die Haarspitzen motiviert sein. Entscheidend sind die Tagesform und die geballte Mannschaftsleistung“, sagte SVB-Coach Cem Efe im Vorfeld der Partie. 

+++ 19.09 Uhr +++ Die Vereinsverantwortlichen des FSV 63 Luckenwalde können sich über einen neuen Rekord freuen. 580 Eintrittskarten wurden bereits im Vorverkauf abgesetzt - so etwas gab es bei einem Pokalspiel in Luckenwalde noch nie. 

+++ 19.03 Uhr +++ Die Luckenwalder grüßen von der Tabellenspitze, sind nach acht Spieltagen unbezwungen. 22:8 Tore und 20 Punkte (sechs Siege, zwei Unentschieden) stehen zu Buche. Mit elf Zählern nach neun Spielen rangieren die Babelsberger auf dem elften Tabellenrang. Ihre Bilanz: Drei Siege, zwei Unentschieden, vier Niederlagen. 9:8 Tore. Vor allem auswärts hatte die Elf von Trainer Cem Efe Probleme – das könnte Luckenwalde heute in die Karten spielen.

+++ 18.58 Uhr +++ Die Mannschaften machen sich inzwischen warm im Werner-Seelenbinder-Stadion. Dort treffen heute zwei brandenburgische Top-Teams aufeinander. Während der SV Babelsberg 03 in der Regionalliga Nordost ordentlich in die Gänge gekommen ist, hat der FSV 63 Luckenwalde in der Nordstaffel der Oberliga Nordost einen sensationellen Start hingelegt. 

+++ 18.41 Uhr +++ Weniger als eine Stunde verbleibt noch bis zum Anstoß. Hier sind die Aufstellungen beider Teams.

FSV 63 Luckenwalde: Robert Petereit - Andre Leimbach, Marcel Hadel, Clemens Koplin, Daniel Becker, Sascha Guthke, Florian Schmidt, Felix Nachtigall, Tim Stober, Aaron Bogdan, Tobias Francisco. Auf der Bank nehmen zunächst Platz: Georgios Kitsos - Erik Beckmann, Alexander Ost, Maximilian Gerlach, Manuel Wuller.
*SV Babelsberg 03: *Marvin Gladrow - Severin Mihm, Bilal Cubukcu, Lucas Albrecht, Leon Hellwig, Julian Prochnow, Ugurtan Cepni, Jonas Schmidt, Lavro Sindik, Joaquim Makangu, Maximilian Zimmer. Reservespieler sind: Florian Petermann - Laurin von Piechowski, Tobias Grundler, Christopher Blazynski, Jakub Petrik, Jean-Marc Soine, Miroslav Hecko.

Hier nochmal die *MAZ-Vorschau *auf die Partie - und ein kurzes *Interview *mit FSV-Kapitän Marcel Hadel.

*Die Achtelfinal-Paarungen: *

FSV 63 Luckenwalde - SV Babelsberg 03 0:3 (0:0)
RSV Waltersdorf 1909 - SV Falkensee-Finkenkrug (Freitag, 19.30 Uhr)
SV Victoria Seelow - SV Germania 90 Schöneiche (Freitag, 20 Uhr)
TSV Chemie Premnitz - SV Altlüdersdorf (Sonntag, 14 Uhr)
SV Grün-Weiß Brieselang - VfB Krieschow 1921 (Sonntag, 14 Uhr)
SV Blau-Weiß Petershagen-Eggersdorf - Brandenburger SC Süd 05 (Sonntag, 14 Uhr)
SV Schwarz-Rot Neustadt - FSV Union Fürstenwalde (Sonntag, 14 Uhr)
Ludwigsfelder FC - FC Energie Cottbus (Sonntag, 14 Uhr)