07. Mai 2019 / 22:33 Uhr

Irre Aufholjagd von Klopp! Liverpool dreht Hinspiel-Rückstand gegen Barcelona

Irre Aufholjagd von Klopp! Liverpool dreht Hinspiel-Rückstand gegen Barcelona

Roman Gerth
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Georginio Wijnaldum bejubelt seinen zweiten Treffer gegen Barcelona.
Georginio Wijnaldum bejubelt seinen zweiten Treffer gegen Barcelona. © 2019 Getty Images
Anzeige

Der Wahnsinn ist real geworden: Der FC Liverpool hat das Halbfinal-Rückspiel der Champions League mit 4:0 gegen den FC Barcelona gewonnen. Damit hat das Team von Trainer Jürgen Klopp den Rückstand aus dem Hinspiel gedreht.

Anzeige
Anzeige

Eine weitere magische Nacht in Anfield! Der FC Liverpool hat das Unmögliche doch geschafft. Nach dem 0:3 im Halbfinal-Hinspiel beim FC Barcelona hat das Team von Trainer Jürgen Klopp mit 4:0 (1:0) im Rückspiel gegen Barca gewonnen. Das erhoffte Wunder ist Liverpool eindrucksvoll gelungen.

Das sind die größten Wunder der Champions League

Die Champions League: Ein moderner Mythos, der immer wieder dramatische Geschichten schreibt. Der SPORTBUZZER hat die größten Wunder der CL-Historie in einer Bildergalerie zusammengefasst. Zur Galerie
Die Champions League: Ein moderner Mythos, der immer wieder dramatische Geschichten schreibt. Der SPORTBUZZER hat die größten Wunder der CL-Historie in einer Bildergalerie zusammengefasst. ©
Anzeige

Blitzstart für Liverpool

Und so ging das: Mit einem Blitzstart schockte das Klopp-Team das Star-Ensemble um Superstar Lionel Messi. Joel Matip spielte einen langen Ball, der sonst so sichere Jordi Alba köpfte unglücklich zurück auf Jordan Henderson. Dessen Abschluss parierte Barcelonas Keeper Marc-André ter Stegen, doch den Nachschuss versenkte Divock Origi (7. Minute). Mit diesem Spielstand ging es in der Halbzeit - und nach der Pause ging es erst so richtig los.

Mehr vom SPORTBUZZER

Joker Wijnaldum sticht

In der Pause wechselte Klopp dann den Doppeltorschützen ein. Georginio Wijnaldum kam zur Halbzeit für Andrew Robertson in die Partie. Nach einer abgefälschten Flanke von Trent Alexander-Arnold überwand Wijnaldum zunächst mit etwas Glück den unglücklich aussehenden ter Stegen (54.), nur zwei Minuten später traf er auf Vorlage von Xherdan Shaqiri per Kopf.

50 ehemalige Spieler des FC Liverpool und was aus ihnen wurde

Steven Gerrard, Fernando Torres und Mario Balotelli gehören fraglos zu den bekanntesten Spielern in der Geschichte des FC Liverpool. Doch was machen Sie heute? Der <b>SPORT</b>BUZZER hat sich auf Spurensuche begeben. Was machen 50 ehemalige Liverpool-Stars wie Michael Owen und Emile Heskey heute? Klickt Euch durch die Galerie! Zur Galerie
Steven Gerrard, Fernando Torres und Mario Balotelli gehören fraglos zu den bekanntesten Spielern in der Geschichte des FC Liverpool. Doch was machen Sie heute? Der SPORTBUZZER hat sich auf Spurensuche begeben. Was machen 50 ehemalige Liverpool-Stars wie Michael Owen und Emile Heskey heute? Klickt Euch durch die Galerie! ©

Völlig irre das 4:0: Trent Alexander-Arnold wollte den Eckball nicht ausführen und auf Shaqiri - überlegte sich es aber doch anders, weil Origi in der Mitte plötzlich frei stand. Die Hereingabe verwandelte der Belgier eiskalt, Barca war überrascht und geschockt zugleich. Das Anfield steht Kopf!

So reagiert das Netz:

Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN