24. Juli 2020 / 17:05 Uhr

Liverpool-Coach Jürgen Klopp verärgert über Lampard-Spruch: "Wir sind nicht arrogant"

Liverpool-Coach Jürgen Klopp verärgert über Lampard-Spruch: "Wir sind nicht arrogant"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Jürgen Klopp (links) hat auf die Kritik von Frank Lampard reagiert.
Jürgen Klopp (links) hat auf die Kritik von Frank Lampard reagiert. © Getty Images
Anzeige

Liverpool-Coach Jürgen Klopp zeigt kein Verständnis für die Kritik von Chelsea-Trainer Frank Lampard. Der frühere englische Nationalspieler hatte das Meisterteam als arrogant bezeichnet.

Anzeige

Liverpools Trainer Jürgen Klopp hat Chelsea-Coach Frank Lampard für dessen Aussagen nach dem Premier-League-Duell am vergangenen Mittwoch kritisiert. "Wir sind nicht arrogant", stellte Klopp am Freitag klar. Lampard hatte nach der 3:5-Niederlage seines Teams in Anfield gesagt, der FC Liverpool solle nach dem Gewinn der Meisterschaft "nicht zu arrogant" werden.

Anzeige
Mehr vom SPORTBUZZER

"In der (Spiel-)Situation kann man sagen, was man will, das ist pure Emotion", so Klopp. "Aber er muss lernen, dass es nicht okay ist, so etwas nach Abpfiff des Spiels zu sagen. Wenn abgepfiffen wurde, muss man das Buch als echter Sportsmann zuklappen. Das hat er nicht gemacht. Und das ist, ehrlich gesagt, etwas, das mir nicht gefällt."

Entschuldigung von Lampard

Lampard (42) und Klopp (53) hatten sich während der Partie nach einem Foul von Mateo Kovacic an Sadio Mané ein hitziges Wortgefecht an der Seitenlinie geliefert. Lampard entschuldigte sich am Freitag zumindest teilweise dafür. "Ich bereue die Worte, die ich gewählt habe", sagte der Chelsea-Coach. "Eins muss ich klarstellen. In einigen Berichten hieß es, ich sei sauer darüber, wie die Liverpool-Spieler gefeiert haben. Im Gegenteil, ich finde, Liverpool sollte nach dieser Saison so viel feiern, wie sie wollen."

Ausgelassener Jubel: So feiert der FC Liverpool die Meisterschaft

Dejan Lovren, Mohamed Salah and Xherdan Shaqiri (v.l.) posieren für das Meister-Foto.  Zur Galerie
Dejan Lovren, Mohamed Salah and Xherdan Shaqiri (v.l.) posieren für das Meister-Foto.  ©

Mit seinem Trainerkollegen Klopp habe er ausdrücklich kein Problem, betonte Lampard. "Ich hätte nach dem Spiel ein Bier mit Klopp getrunken, um auf deren Erfolg anzustoßen. Aber es gab Dinge an der Seitenlinie, die ich nicht gut fand - nicht von Jürgen Klopp, sondern von der Bank. Die Emotionen kochen hoch in so einem Spiel."