20. Oktober 2019 / 18:29 Uhr

Doppel-Videobeweis im Derby bei Manchester United: Liverpool-Trainer Klopp tobt

Doppel-Videobeweis im Derby bei Manchester United: Liverpool-Trainer Klopp tobt

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Liverpool-Trainer Jürgen Klopp war nach den Videobeweis-Entscheidungen gegen sein Team aufgebracht.
Liverpool-Trainer Jürgen Klopp war nach den Videobeweis-Entscheidungen gegen sein Team aufgebracht. © Getty Images
Anzeige

Bittere erste Halbzeit für den FC Liverpool und Jürgen Klopp: Im Derby bei Manchester United geraten die Reds trotz Fouls in Rückstand, der vermeintliche Ausgleich wird zurückgepfiffen. Beide Male profitiert ManUnited vom Videobeweis.

Anzeige
Anzeige

Jubel bei den Fans von Manchester United! Im Derby gegen Tabellenführer FC Liverpool, der auf Superstar Mo Salah verzichten musste, gehen die Red Devils in der 36. Minute durch Marcus Rashford in Führung. Old Trafford bebt. Doch unumstritten ist der Treffer nicht. Ein mögliches Foul an Liverpools Divock Origi in der Entstehung wird per Videobeweis kontrolliert - doch das Tor zählt. War Liverpool-Trainer Jürgen Klopp danach schon außer sich vor Unverständnis, hatte er wenige Minuten später erst Recht Schaum vor dem Mund: Der Ausgleich durch Sadio Mané in der 44. Minute wird ebenfalls per VAR kontrolliert - und zurück gepfiffen!

50 ehemalige Spieler des FC Liverpool und was aus ihnen wurde

Steven Gerrard, Fernando Torres und Mario Balotelli gehören fraglos zu den bekanntesten Spielern in der Geschichte des FC Liverpool. Doch was machen Sie heute? Der <b>SPORT</b>BUZZER hat sich auf Spurensuche begeben. Was machen 50 ehemalige Liverpool-Stars wie Michael Owen und Emile Heskey heute? Klickt Euch durch die Galerie! Zur Galerie
Steven Gerrard, Fernando Torres und Mario Balotelli gehören fraglos zu den bekanntesten Spielern in der Geschichte des FC Liverpool. Doch was machen Sie heute? Der SPORTBUZZER hat sich auf Spurensuche begeben. Was machen 50 ehemalige Liverpool-Stars wie Michael Owen und Emile Heskey heute? Klickt Euch durch die Galerie! ©
Anzeige

Rashford-Treffer wird nach Videobeweis gegeben - Mané-Tor zählt nicht

Was war passiert? In der 36. Minute verliert Liverpools Origi im Zweikampf mit zwei ManUnited-Spielern den Ball. ManUnited-Verteidiger Viktor Lindelöf trifft dabei aber keinesfalls den Ball sondern nur Origi, der zu Boden geht. Den anschließenden Konter über Youngster Daniel James versenkt Marcus Rashford in der Mitte vor dem genesenen Reds-Keeper Alisson zum 1:0. Der Videobeweis kontrolliert zwar, doch der Treffer zählt.

Mehr vom SPORTBUZZER

Kurz vor der Pause trifft Liverpool-Angreifer Mané dann vermeintlich zum Ausgleich für die Reds, die noch ohne Punktverlust dastehen. Allerdings kam es auch vor Manés Treffer zu einem Regelverstoß: Der Senegalese nahm einen langen Ball im Zweikampf mit Lindelöf mit der Hand aus der Luft. Auch diese Entscheidung fällt zugunsten von Gastgeber Manchester United und Trainer Ole Gunnar Solskjaer aus - und Reds-Coach Klopp tobt an der Seitenlinie im Austausch mit dem 4. Offiziellen.

Mehr anzeigen
Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN