30. April 2022 / 15:29 Uhr

Keita-Tor sichert Arbeitssieg in Newcastle: Liverpool legt im Titelrennen der Premier League vor

Keita-Tor sichert Arbeitssieg in Newcastle: Liverpool legt im Titelrennen der Premier League vor

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Naby Keita hat dem FC Liverpool einen Auswärtssieg gerettet.
Naby Keita hat dem FC Liverpool einen Auswärtssieg gerettet. © IMAGO/Offside Sports Photography
Anzeige

Der FC Liverpool hat im Titelrennen der Premier League einmal mehr vorgelegt. Mit einem knappen und hart erarbeiteten Sieg bei Newcastle United zogen die "Reds" von Trainer Jürgen Klopp vorerst an Manchester City vorbei an die Tabellenspitze. City kann am Abend wieder vorbeiziehen.

Es bleibt hochspannend im Titelrennen der Premier League. Zum Start des 34. Spieltags hat der FC Liverpool am frühen Samstagnachmittag vorgelegt. Bei Newcastle United setzte sich das Team von Trainer Jürgen Klopp dank Naby Keita (19. Spielminute) knapp aber hochverdient mit 1:0 (1:0) durch. An der Tabellenspitze hat Liverpool (82 Punkte) den Titel-Rivalen Manchester City (80) zunächst wieder verdrängt. Die Mannschaft von Pep Guardiola kann am Abend bei Leeds United aber wieder vorbeiziehen (18.30 Uhr, live mit Sky-Ticket [Anzeige]).

Anzeige

Im Vergleich zum 2:0-Sieg gegen den FC Villarreal im Halbfinal-Hinspiel der Champions League am Mittwoch nahm Klopp im ersten Spiel nach seiner Vertragsverlängernung bis 2026 fünf Startelf-Änderungen vor. Und so brauchten die "Reds" auch einige Minuten, um in die Partie zu finden. Doch es dauerte keine zwanzig Minuten, bis der Bann gebrochen war: Nach beherztem Einsteigen von James Milner gegen Newcastles Ex-Hoffenheimer Fabian Schär spielten es die Gäste schnell aus und der ehemalige Leipziger Keita traf nach feinem Tanz im Strafraum zur Führung (19.). Noch vor der Halbzeit hatte Sadio Mané die große Chance auf das 2:0, verzog aber nach Querpass von Luis Diaz (34.). Newcastles Anhänger jubelten kurz über den Ausgleich durch Miguel Almiron, der allerdings im Abseits gestanden hatte (39.).

Auch im zweiten Durchgang war das Chancenplus klar auf Seiten Liverpools, deren Chancenverwertung allerdings zu wünschen übrig ließ. Newcastle konzentrierte sich hingegen auf einige seltene Konter. Immer wieder biss sich die Liverpool-Offensive um den eingewechselten Mo Salah die Zähne an Newcastle-Keeper Martin Dubravka aus – etwa bei einem Versuch von Diogo Jota am Strafraumrand (73.). Einen Raunen ging noch einmal durch den St. James Park, als Newcastle-Joker Chris Wood frei auf Alisson zulief und letztlich am Brasilianer scheiterte (77.). Der Stürmer hatte aber im Abseits gestanden. Trotz der eindeutigen Statistik von 3:23 Torschüssen pro Liverpool blieb es beim knappen aber letztlich hochverdienten Auswärtssieg.

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.