08. September 2022 / 07:10 Uhr

Liverpool-Trainer Jürgen Klopp nach Klatsche in Neapel bedient: "Fehlen viele Dinge"

Liverpool-Trainer Jürgen Klopp nach Klatsche in Neapel bedient: "Fehlen viele Dinge"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Trainer Jürgen Klopp im Gespräch mit seinen Spielern.
Trainer Jürgen Klopp im Gespräch mit seinen Spielern. © Getty Images
Anzeige

Der FC Liverpool startet mit einer 1:4-Schlappe bei der SSC Neapel in die neue Champions-League-Spielzeit. Jürgen Klopp findet nach dem Spiel deutliche Worte und schimpft über die Leistung seines Teams in Italien.

Jürgen Klopp war nach der 1:4-Pleite seines FC Liverpool zum Auftakt der Champions League beim SSC Neapel sichtlich bedient. "Es fehlen viele Dinge. Wir arbeiten nicht als Team. Es hat nichts mit persönlichen Dingen oder sonst etwas zu tun", sagte der Trainer des englischen Traditionsklubs am späten Mittwochabend und erklärte: "Ich brauche Zeit, um darüber nachzudenken. Es ist meine Aufgabe, es herauszufinden."

Anzeige

Für Klopp war nicht das frühe 0:1 durch einen verwandelten Handelfmeter von Piotr Zieliński (5. Minute) entscheidend. Der 55-Jährige ärgerte sich vor allem über die Gegentore von André-Frank Zambo Anguissa (31.) und Giovanni Simeone (44.). "Diese Tore haben wir auf einem Teller serviert", monierte der frühere Bundesliga-Coach und schimpfte weiter: "Wir waren nie wirklich im Spiel. Wir standen nicht kompakt, weder defensiv noch offensiv."

Liverpools Defensivspieler Andy Robertson hatte das Gefühl, dass Neapel "einen Mann mehr gewesen" sei. "Sie waren das deutlich bessere Team", sagte der Schotte und forderte: "Wir müssen zu den Grundlagen zurückkehren und kompakt sein."

In der Premier League steht Liverpool lediglich auf Platz sieben. Gegen Wolverhampton ist am Samstag ein Sieg Pflicht. In der Königsklasse steht die Klopp-Elf bereits am kommenden Dienstag (21 Uhr) am zweiten Spieltag gegen Ajax Amsterdam, die überzeugend die Glasgow Rangers beim 4:0 dominierten, unter Druck. "Es fehlt an vielem", kritisierte Klopp: "Wir müssen versuchen, ein Setup zu finden, um in so ziemlich allem viel besser zu werden."

Anzeige: Erlebe den DFB-Pokal mit WOW und fiebere live mit!