25. Oktober 2020 / 10:53 Uhr

Berichte: Liverpool will Winter-Transfer von Ozan Kabak – Gespräche mit Schalke angelaufen

Berichte: Liverpool will Winter-Transfer von Ozan Kabak – Gespräche mit Schalke angelaufen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Ozan Kabak könnte vor einem Transfer zum FC Liverpool stehen.
Ozan Kabak könnte vor einem Transfer zum FC Liverpool stehen. © imago images/RHR-Foto
Anzeige

Der FC Liverpool ist auf der Suche nach einem Ersatzmann für den langzeitverletzten Abwehrchef Virgil van Dijk - und offenbar bei Schalke 04 fündig geworden. Übereinstimmenden Medienberichten könnte Ozan Kabak schon bald das Trikot der Reds tragen.

Anzeige

Der FC Liverpool will im Winter-Transferfenster offenbar auf den langfristigen Ausfall von Abwehrchef Virgil van Dijk reagieren - und ist auf der Suche nach einem neuen Innenverteidiger übereinstimmenden Medienberichten beim kriselnden Bundesligisten FC Schalke 04 fündig geworden. Wie verschiedene englische Blätter sowie Sport1 berichten, soll der Klub von Trainer Jürgen Klopp die Gespräche über einen Winter-Wechsel von Ozan Kabak bereits aufgenommen haben.

Anzeige

Der türkische Abwehrspieler, der S04 noch bis zum 9. November wegen einer Sportgerichtssperre nach einer Spuckattacke gegen Werder Bremen (1:3) fehlt und auch die 0:3-Derbyniederlage gegen Borussia Dortmund verpasste, gehörte in den vergangenen Monaten zu den wenigen Lichtblicken in einer seit mittlerweile 21 Partien sieglosen Mannschaft. Sein Marktwert wird von transfermarkt.de auf 29 Millionen Euro geschätzt - in einer ähnlichen Größenordnung soll sich auch die mögliche Ablöse bewegen. Während englische Medien von einer ersten Offerte der Reds in Höhe von rund 22 Millionen Euro berichten, soll Schalke laut Sport1 mindestens 35 Mio. für einen Wechsel verlangen. Ein offizielles Angebot habe es bisher noch nicht gegeben.

Mehr vom SPORTBUZZER

Kabak kam im Juli 2019 für 15 Millionen Euro vom damaligen Absteiger VfB Stuttgart zu S04. Die Schwaben hatten ihn erst ein halbes Jahr zuvor von dessen Jugendklub Galatasaray Istanbul verpflichtet. Insgesamt spielte er 20-Jährige für beide Mannschaften bisher 43 Mal in der Bundesliga, mit Stuttgart nahm er zudem an der Relegation gegen Union Berlin teil, die der mittlerweile wieder aufgestiegene VfB verlor. Insgesamt schoss er in diesem Zeitraum sechs Tore. Sein Vertrag bei S04 läuft noch bis 2024 – weil die Knappen aber dringend auf finanzielle Mittel angewiesen sind, gilt ein Verkauf Kabaks spätestens im nächsten Sommer als wahrscheinlich.