12. Februar 2020 / 18:01 Uhr

Livestream zum Nachschauen: Jürgen Klinsmann erklärt Hertha-Rücktritt bei Facebook Live

Livestream zum Nachschauen: Jürgen Klinsmann erklärt Hertha-Rücktritt bei Facebook Live

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Ex-Hertha-BSC-Trainer Jürgen Klinsmann nimmt via Facebook Stellung zu seinem Rücktritt. Schaut euch das Video hier im Livestream an.
Ex-Hertha-BSC-Trainer Jürgen Klinsmann nimmt via Facebook Stellung zu seinem Rücktritt. Schaut euch das Video hier im Livestream an. © imago images/Bernd König
Anzeige

Jetzt hat Jürgen Klinsmann gesprochen - und zwar live bei Facebook. Der am Dienstag als Trainer von Hertha BSC zurückgetretene 55-Jährige teilte die Beweggründe seiner Entscheidung per Live-Video mit. Der SPORTBUZZER hat den Klinsmann-Auftritt im Livestream gezeigt. Hier könnt ihr ihn nachschauen.

Anzeige
Anzeige

Jürgen Klinsmann stellte sich - live! Einen Tag nach seinem Rücktritt als Trainer von Hertha BSC wollte Klinsmann die Beweggründe in einem Video-Chat erläutern. Am Mittwochnachmittag hatte der ehemalige Bundestrainer angekündigt, um 18 Uhr per Live-Video auf Facebook online zu gehen. "Dass es eine Menge Unklarheit und auch Unmut gibt, verstehe ich voll und ganz. Dem will ich mich stellen", schrieb der 55-Jährige bei Facebook an "Liebe Hertha-Fans": "Ich freue mich auf euch und hoffe, dass ich eure Fragen – gerade die kritischen – beantworten kann."

Was Klinsmann über seinen Hertha-Rücktritt live bei Facebook zu sagen hatte, könnt ihr hier in der Aufzeichnung des Livestreams nachschauen!

Nach Klinsmann-Aus als Trainer bei Hertha BSC - öffentliche Schlammschlacht droht

Es droht eine öffentliche Schlammschlacht. Der Klub demonstrierte zumindest mit der Einladung für eine gemeinsame Pressekonferenz von Windhorst, Vereinspräsident Werner Gegenbauer und Manager Michael Preetz am Donnerstag (11.30 Uhr) Geschlossenheit. Viele Fragen sind für das angekündigte Ende des Schweigens von den Vereinsverantwortlichen offen:

Mehr zum Klinsmann-Rücktritt

Nach dem Klinsmann-Rücktritt: Die möglichen Trainer-Kandidaten bei Hertha BSC

Bruno Labbadia und Roger Schmidt werden als mögliche Nachfolger von Jürgen Klinsmann bei Hertha BSC gehandelt.  Zur Galerie
Bruno Labbadia und Roger Schmidt werden als mögliche Nachfolger von Jürgen Klinsmann bei Hertha BSC gehandelt.  ©

Wer folgt dauerhaft auf Klinsmann als Chefcoach der Berliner, die sich in prekärer Lage weiter mitten im Abstiegskampf befinden? Ähnlich wie schon bei vergangenen Trainersuchen werden unter anderem Bruno Labbadia und Roger Schmidt als mögliche Kandidaten gehandelt. Nachdem der frühere Wunschkandidat Niko Kovac bereits abgewunken hatte, wollte sich Schmidt auf Anfrage nicht äußern.