28. Dezember 2019 / 18:45 Uhr

Selber Sieger: Beim Purena-Cup jubelt erneut der 1. FC Germania Egestorf/Langreder

Selber Sieger: Beim Purena-Cup jubelt erneut der 1. FC Germania Egestorf/Langreder

Anil Atasayar
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Der Sieger 2018 ist auch der Sieger 2019: Herzlichen Glückwunsch, 1. FC Germania Egestorf/Langreder!
Der Sieger 2018 ist auch der Sieger 2019: Herzlichen Glückwunsch, 1. FC Germania Egestorf/Langreder! © Debbie Jayne Kinsey
Anzeige

Der große Dominator des vergangenen Winters hat ins Geschehen eingegriffen - und wie: Der 1. FC Germania Egestorf/Langreder hat beim Purena-Cup der SV Arnum seinen Titel eindrucksvoll verteidigt und damit den ersten großen Schritt auf dem Weg zum SPORTBUZZER Masters gemacht.

Oberligist und Topfavorit 1. FC Germania Egestorf/Langreder hat sich beim Purena-Cup der SV Arnum wie im Vorjahr durchgesetzt - dieses Mal allerdings souverän statt im Neunmeterschießen und das auch noch im Derby! Nachbar TSV Barsinghausen, zuletzt erfolgreich beim eigenen Turnier um den burgbergblick-Cup, musste sich nach einem starken Halbfinale im Endspiel mit 1:5 geschlagen geben.

Anzeige

Während die Germania sich auf Anhieb wieder 22 Punkte für die Qualifikation zum SPORTBUZZER Masters 2020 präsentiert von TOTO - der Fußballwette von LOTTO Niedersachsen sicherte, heimste der der tapfere Landesligist immerhin noch 20 Zähler ein. Und: Dank einer überragenden Leistung vor allem am Boden wurde Torhüter Markus Grajewski als bester Torhüter des Turniers geehrt. Die Auszeichnung für den Torschützenkönig sicherte sich Stürmer Immo Caspers vom TuS Davenstedt mit fünf Toren in fünf Partien.

Qualifikation zum SPORTBUZZER Masters 2020 präsentiert von TOTO - der Fußballwette von LOTTO Niedersachsen: Bilder vom Purena-Cup der SV Arnum

Augen zu und durch? Koldingens Hassan Jaber (links) und Barsinghausens Mustafa Cinar kämpfen um den Ball. Zur Galerie
Augen zu und durch? Koldingens Hassan Jaber (links) und Barsinghausens Mustafa Cinar kämpfen um den Ball. ©

Nach einer holprigen Gruppenphase mit acht Punkten aus vier Spielen schlugen die Egestorfer, Masters-Sieger von 2018 und in der Qualifikation vergangenen Winter absolut dominant, im Halbfinale den schlussendlich viertplatzierten TSV Krähenwinkel/Kaltenweide mit 5:1.

Im Finale dann wieder fünf Treffer, wobei besonders das Traumtor von Lorenzo Paldino hervorzuehebn ist: Nach Ballannahme mit der Brust haute die Nummer 33 des Oberligisten Grajewski das Ding per Fallrückzieher zum 4:1 in den Kasten. Die äußerst gelungene Vorentscheidung wenige Minuten vor dem Ende.

Anzeige

Wiederholungstäter Lorenzo Paldino

In der Kabine war der Torschütze sichtlich glücklich: „Ist natürlich ein geiles Gefühl, so ein Tor zu machen, vor allem in einem Derby im Finale.“ Der Linksaußen der Germania ist ein Wiederholungstäter, im vergangenen Winter war ein ähnliches Kunststück bereits zweimal gelungen. Etwas verschmitzt gab der 20-Jährige zu Protokoll: „Wäre natürlich schön, wenn das bei der Mannschaft und mir so weitergeht. Morgen wollen wir das Ding in Lehrte auch holen.“

Trainer Paul Nieber sieht das nach dem Turnier ähnlich: „Nach der Gruppenphase haben wir das auf jeden Fall sehr souverän gemacht und absolut verdient gewonnen. Morgen wollen wir genau das Gleiche in Lehrte erreichen“.

Mehr Berichte aus der Region

Mitfavorit und Oberliga-Gefährte MTV Eintracht Celle, der souverän durch die Gruppenphase marschiert war und den Gastgeber im ersten Spiel mit 4:0 abfertigt hatte, unterlag im Halbfinale dem TSV Barsinghausen kurioserweise ebenfalls deutlich 1:5, sowas gibt’s wohl nur in der Halle. Auch wenn ein etwas betagter Tribünenkiebitz im Vorfeld noch angemerkt hatte: „Das holt Celle 100-prozentig!“

Viele Zeitstrafen - und ein Schlag

Der unterklassige TSV begann stark und schoss sich rasch mit 3:0 in Führung. In der Folge wurde die Partie hitzig, es gab mehrere Nickligkeiten, in deren Folge es Zwei-Minuten-Strafen für Spieler beider Mannschaften hagelte. Absolut kurios: In doppelter Unterzahl konnte Celle sogar auf 1:4 verkürzen, es ging wild und her, die Partie wurde noch ruppiger.

Auf die zerfahrene Schlussphase folgten unschöne Szenen. Celles Jean-Luca van Eupen verweigerte dem Schiedsrichter den Spielball, es kam zu verbalen Ausfällen und einem Schlag mit der flachen Hand in das Gesicht des Schiedsrichters. Dieser zog konsequenterweise Rot - und sich zurück. Dank dem Eingreifen anderer Spieler kam es nicht zu weiteren Handgreiflichkeiten.

Punkte sammeln für das SPORTBUZZER Masters 2020 präsentiert von TOTO - der Fußballwette von LOTTO Niedersachsen ... das sind die Qualifikationsturniere mit einem Gold-Label:

<b>smartphone-repair-GmbH-Cup
 der TSV Burgdorf</b> /// 20.12.2019 (Qualifikation, Beginn: 17.30 Uhr), 21.12.2019 (Hauptturnier, Beginn: 10.30 Uhr), Teilnehmer: SV Arnum, TSV Barsinghausen, TSV Burgdorf, MTV Eintracht Celle, TuS Davenstedt, SC Harsum, Heeßeler SV, Koldinger SV, FC Lehrte, SV 06 Lehrte, TSV Krähenwinkel/Kaltenweide, TSV Mühlenfeld, SV Ramlingen/Ehlershausen, TuSpo Schliekum, TSV Stelingen + 1 Qualifikant Zur Galerie
smartphone-repair-GmbH-Cup der TSV Burgdorf /// 20.12.2019 (Qualifikation, Beginn: 17.30 Uhr), 21.12.2019 (Hauptturnier, Beginn: 10.30 Uhr), Teilnehmer: SV Arnum, TSV Barsinghausen, TSV Burgdorf, MTV Eintracht Celle, TuS Davenstedt, SC Harsum, Heeßeler SV, Koldinger SV, FC Lehrte, SV 06 Lehrte, TSV Krähenwinkel/Kaltenweide, TSV Mühlenfeld, SV Ramlingen/Ehlershausen, TuSpo Schliekum, TSV Stelingen + 1 Qualifikant ©

Die Gastgeber mussten nach dem vierten Platz im vergangenen Jahr diesmal mit Rang zehn vorliebnehmen. Mit nur einem Sieg gegen den OSV reichte es nur zur Teilnahme am Spiel um den neunten Platz, welches der Spitzenreiter der Landesliga, der SV Ramlingen/Ehlershausen mit 3:0 für sich entschied.

Loch im Netz verhindert Arnumer Treffer

Was in der Vorrunde allgemein auffiel, war, dass die Spieler sich immer wieder über die Schuhsohlen wischten. Ein Arnumer Akteur brachte Licht ins Dunkel und erklärte dieses Phänomen mit dem sich ab und an ablösenden Filz der Wandpolsterung. Das also ist der Grund für das gelegentliche Rumgerutsche auf den Außenbahnen des Spielfelds.

Dennoch hätte der Bezirksligist mit etwas mehr Glück besser abschneiden können. Im dritten Spiel der Vorrunde gegen die TSV Burgdorf ging ein Arnumer Schuss klar ins Tor, rutschte aber durch ein Loch wieder heraus. Der Schiedsrichter hatte keine optimale Sicht und entschied auf Abstoß. Trainer Ermin Vojnikovic war wenig begeistert: „Sogar der Trainer der Burgdorfer hat den drin gesehen, das muss man geben.“

Punkte sammeln für das SPORTBUZZER Masters 2020 präsentiert von TOTO - der Fußballwette von LOTTO Niedersachsen ... das sind die Qualifikationsturniere mit einem Silber-Label:

<b>Kurt-Zeitarbeit-Cup
 des FC Lehrte</b> /// 28./29.12.2019 (Beginn: 13.30/11.30 Uhr), Teilnehmer: MTV Eintracht Celle, 1. FC Germania Egestorf/Langreder, Heeßeler SV, MTV Ilten, Koldinger SV, TSV Krähenwinkel/Kaltenweide, FC Lehrte, SV 06 Lehrte, SuS Sehnde, SV Uetze 08 Zur Galerie
Kurt-Zeitarbeit-Cup des FC Lehrte /// 28./29.12.2019 (Beginn: 13.30/11.30 Uhr), Teilnehmer: MTV Eintracht Celle, 1. FC Germania Egestorf/Langreder, Heeßeler SV, MTV Ilten, Koldinger SV, TSV Krähenwinkel/Kaltenweide, FC Lehrte, SV 06 Lehrte, SuS Sehnde, SV Uetze 08 ©

Enttäuscht war Vojnikovic allerdings nicht vom gesamten Turnierverlauf: „Bei diesem Teilnehmerfeld waren wir natürlich einer der Underdogs, uns ging es hier als Gastgeber hauptsächlich um den Spaß - und den hatten und haben wir.“ Und nicht nur sportlich war Arnums Trainer zufrieden: „Die Halle ist voll, der Verkauf lief gut, die Stimmung ist top, auch wenn wir leider nicht so weit gekommen sind.“ Sie sind also in jeder Hinsicht gute Gastgeber gewesen, die Arnumer Jungs.


Punkte sammeln für das SPORTBUZZER Masters 2020 präsentiert von TOTO - der Fußballwette von LOTTO Niedersachsen ... das sind die Qualifikationsturniere mit einem Bronze-Label:

<b>burgbergblick-Cup
 des TSV Barsinghausen</b> /// 26.12.2019 (Beginn: 10.00 Uhr), Teilnehmer: TSV Bantorf, TSV Barsinghausen, TSV Barsinghausen II, Basche United U19, VSV Hohenbostel, TSV Kirchdorf, TSV Kirchdorf II, Mühlenberger SV, VfL Münchehagen, FC Springe, TSV Wettmar, Inter Roj Wunstorf Zur Galerie
burgbergblick-Cup des TSV Barsinghausen /// 26.12.2019 (Beginn: 10.00 Uhr), Teilnehmer: TSV Bantorf, TSV Barsinghausen, TSV Barsinghausen II, Basche United U19, VSV Hohenbostel, TSV Kirchdorf, TSV Kirchdorf II, Mühlenberger SV, VfL Münchehagen, FC Springe, TSV Wettmar, Inter Roj Wunstorf ©

Zum Nachlesen: Liveticker vom Purena-Cup der SV Arnum

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv in der Konferenz bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.