04. Januar 2020 / 10:53 Uhr

Nach zwei zweiten Plätzen: TSV Stelingen gewinnt den aviation-ground-service-Cup

Nach zwei zweiten Plätzen: TSV Stelingen gewinnt den aviation-ground-service-Cup

Christoph Hage
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Nach zwei zweiten Plätzen hat der TSV Stelingen in Langenhagen endlich ein Turnier als Gewinner beenden können.
Nach zwei zweiten Plätzen hat der TSV Stelingen in Langenhagen endlich ein Turnier als Gewinner beenden können. © Debbie Jayne Kinsey
Anzeige

Knapp sechs Stunden herrschte beim aviation-ground-service-Cup des MTV Engelbostel-Schulenburg Derbyzeit. Am Ende des Qualifikationsturniers für das SPORTBUZZER Masters hatte der TSV Stelingen die Nase vorn. Der Bezirksligist verwies sieben Nachbarn auf die Plätze - und durfte endlich einen Turniersieg feiern.

Anzeige

Auch das Wiedersehen im Endspiel ist torreich geworden, diesmal aber mit dem besseren Ende für den TSV Stelingen. Im Finale vom aviationground-service-Cup des MTV Engelbostel-Schulenburg haben sich die beiden besten Mannschaften des Turniers gegenübergestanden. In einem abwechslungsreichen Duell setzte sich der Tabellenführer der Bezirksliga 2 gegen seinen Pendant aus der Kreisliga 2 mit 5:3 durch.

Stelinger sind auf dem besten Weg

Mit nunmehr 48 Punkten sind die Stelinger auf dem besten Weg, sich erneut für das SPORTBUZZER Masters 2020 präsentiert von TOTO - der Fußballwette von LOTTO Niedersachsen am 18. Januar in der Swiss-Life-Hall zu qualifizieren. Bei der 4. Auflage in vergangenen Jahr reichten 47 Zähler für die Qualifikation, der Turniersieg in der Robert-Koch-Halle in Langenhagen brachte dem TSV weitere 15 Punkte.

Qualifikation zum SPORTBUZZER Masters 2020 präsentiert von TOTO - der Fußballwette von LOTTO Niedersachsen: Bilder vom aviation-ground-service-Cup des MTV Engelbostel-Schulenburg

Mellendorfs Jan-Felix Wittmund (rechts) will am Isernhagener Linus Nelius vorbeiziehen. Zur Galerie
Mellendorfs Jan-Felix Wittmund (rechts) will am Isernhagener Linus Nelius vorbeiziehen. ©

Auf der Tribüne saßen die beiden Chefs, hinter der Bande hatte erneut Ahmet Kaya das Sagen. Unter dem Hallendach geben Marko Orsolic und Adrian Wünschmann das Zepter an den Stürmer weiter, der auch in der Freiluftsaison ihr verlängerter Arm auf dem Feld ist. Kaya darf und will Erfahrungen sammeln, im Januar wird er in Barsinghausen den Lehrgang für die Trainer-B-Lizenz aufnehmen. „Ich will so langsam Fuß fassen im Trainergeschäft, bin jetzt 32 Jahre alt und lange spielen werde ich nicht mehr“, sagte Kaya.

Im dritten Versuch klappt's

Viel haben die Stelinger in diesem Winter unter Kaya nicht falsch gemacht: Bei ihrem dritten Hallenturnier standen sie zum dritten Mal im Finale. War der TSV beim burgbergblick-Cup noch gegen Gastgeber TSV Barsinghausen sowie beim smartphone-repair-Cup der TSV Burgdorf dem MTV Eintracht Celle unterlegen, hatte der Bezirksliga-Spitzenreiter in Langenhagen das bessere Ende für sich.

Mehr Berichte aus der Region

Jonas Frenzel hatte den MTV, der den Turniersieger in der Vorrunde noch mit 3:2 in die Schranken gewiesen hatten, in Führung gebracht. Hüsnü Sabab, Anil Yesil und Marc-Benjamin Klusmann drehten den Spieß um. Und Enes-Bayram Demirsoy nahm die Spannung mit zwei Toren wieder raus, für die Vincent-Lukas Lüder (2:3) und Tom Polke (3:4) gesorgt hatten. „Das Körperliche hat den Unterschied gemacht“, sagte Mellendorfs Co-Trainer Lutz Giesecke: „In der Bezirksliga werden wir den Stelingern ja wohl zum Glück aus dem Weg gehen.“

Krähen mit der Reserve unterwegs

Vor rund 250 Zuschauern diente die Vorrunde zum Einspielen – alle acht Mannschaften zogen ins Viertelfinale ein. Dieser Turniermodus kam vor allem der DJK Sparta Langenhagen zugute.

Hatte der Kreisligist zunächst dreimal das Nachsehen, warfen sie im Viertelfinale den souveränen Sieger der Gruppe B aus dem Turnier. Marc Ulrich hatte den TSV Krähenwinkel/Kaltenweide, der in Langenhagen mit seiner Reserve antrat, weil er zeitgleich beim NDZ-Cup in Springe gefordert war, in Führung gebracht. Sahan Halberstadt drehte die Partie mit einem Flachschuss sowie einem Neunmeter, dem einzigen im gesamten Turnier, bei dem er zuvor selbst gefoult worden war. Halberstadt traf auch im Halbfinale gegen die Stelinger (1:2) zum zwischenzeitlichen Ausgleich.

13 Qualifikationsturniere gibt es beim SPORTBUZZER Masters 2020 präsentiert von TOTO - der Fußballwette von LOTTO Niedersachsen - das sind die Ergebnisse

smartphone-repair-GmbH-Cup der TSV Burgdorf Zur Galerie
smartphone-repair-GmbH-Cup der TSV Burgdorf ©

Zweimal im Neunmeterschießen hatte der TSV Godshorn das Nachsehen – im Halbfinale gegen den MTV (3:4) sowie im Spiel um Platz drei gegen Sparta (1:3). Der Landesligiste wusste durchaus zu überzeugen, ihm fehlte jedoch das nötige Quäntchen Glück – wie den Mellendorfern im Endspiel.

Erstes Turniertor in Engelbostel

Zum Nachlesen: Liveticker vom aviation-ground-service-Cup des MTV Engelbostel-Schulenburg