05. Januar 2020 / 10:38 Uhr

Zweiter Sieg binnen 41 Stunden: TSV Barsinghausen gewinnt auch MTM-Cup 

Zweiter Sieg binnen 41 Stunden: TSV Barsinghausen gewinnt auch MTM-Cup 

Mirko Haendel
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Die Spieler des TSV Barsinghausen feiern ihren Torhüter - und den nächsten Turniersieg.
Die Spieler des TSV Barsinghausen feiern ihren Torhüter - und den nächsten Turniersieg. © Mirko Haendel
Anzeige

Dass der TSV Barsinghausen Halle kann, ist hinlänglich bekannt. Doch mit der Titelverteidigung beim MTM-Cup hat der Landesligist noch einmal ein richtig dickes Ausrufezeichen gesetzt. Der Sieg beim Qualifikationsturnier des TSV Kirchdorfs fürs SPORTBUZZER Masters war der zweite Triumph innerhalb von 41 Stunden.

Es ist fast schon ein bisschen beängstigend, mit welch stoischen Ruhe und wie gänzlich unbeirrt der TSV Barsinghausen wichtige Punkte für die Qualifikation zum SPORTBUZZER Masters 2020 präsentiert von TOTO - der Fußballwette von LOTTO Niedersachsen sammelt. Den Sieg beim MTM-Cup des TSV Kirchdorf, einem Turnier mit Silber-Status, tüteten die "Barsinghäuser Jungs" lediglich 41 Stunden nach ihrem Triumph beim Jentzsch-Hallenmasters in Sarstedt ein.

Anzeige

Vor oder hinter der Linie?

Zeitweise war das Finale des über weite Strecken sehr gutklassigen Turniers so schnell, hektisch und hart umkämpft, dass man Verletzungen befürchten musste. Die gab es nicht, Aufreger anderer Art indes schon. Egestorfs Lorenzo Paldino erkämpfte sich im Gerangel mit Barsinghausens Torhüter Markus Grajewski den Ball und schob ihn in Richtung leeres Tor. André Brockmann konnte klären, doch war der Ball hinter der Linie?

Keine Vorwürfe an Schiedsrichter Fynn Bothe, der den Treffer nicht gab. Zwei parallel laufende Torlinien sowie Pfosten, die deutlich vor diesen im Boden verankert waren, konnten verwirrender nicht sein...

Qualifikation zum SPORTBUZZER Masters 2020 präsentiert von TOTO - der Fußballwette von LOTTO Niedersachsen: Bilder vom MTM-Cup des TSV Kirchdorf

Der Moment der Entscheidung: Die Spieler des TSV Barsinghausen bejubeln das soeben gewonnenen Neunmeterschießen im Finale, die Begeisterung beim 1. FC Germania Egestorf/Langreder hält sich in Grenzen. Zur Galerie
Der Moment der Entscheidung: Die Spieler des TSV Barsinghausen bejubeln das soeben gewonnenen Neunmeterschießen im Finale, die Begeisterung beim 1. FC Germania Egestorf/Langreder hält sich in Grenzen. ©

Der Oberligist wirbelte weiter, und Paldino gelang mit einem Drehschuss doch noch den Ausgleich zum 1:1. Weniger Glück hatten die Germanen dann im Zielschießen vom Punkt. Nach zwei Grajewski-Paraden und Treffern von Robert Just, Brockmann sowie Luca Triebsch bejubelten die Barsinghäuser den nächsten Hallentriumph. Auch ihr eigenes Turnier hatten sie am Zweiten Weihnachtsfeiertag schon gewonnen.

"Die spielen alles viel schneller als andere"

Patrik Müller sagte nach dem Finale: „Germania ist natürlich ein absolutes Topteam. Die spielen alles viel schneller als andere. Da mussten wir noch viel konzentrierter sein. Umso geiler, dass wir in einem Turnier gleich zweimal gegen sie gewonnen haben.“

Christoph Raum, der die Germania betreute, war mit dem Abschneiden nicht unzufrieden: „Der zweite Platz ist vollkommen okay. Wir hatten heute viele Spieler aus der U19 dabei, da war es uns vor allem wichtig, dass sie die richtige Einstellung zeigen und die Favoritenrolle annehmen. Im Neunmeterschießen kann man auch mal verlieren.“


Mehr Berichte aus der Region

Auf dem Weg ins Finale hatten sich beide Mannschaften kaum Schwächen geleistet. Germania unterlag lediglich dem TSV Barsinghausen im Auftaktspiel mit 0:1 und leistete sich gegen den VSV Hohenbostel ein 2:2. Die weiteren Partien gegen Kirchdorf, Basche United (jeweils 6:1) und Fortuna Sachsenroß (3:0-Wertung) entschieden die Kicker von der Ammerke für sich.

Torgefährliche Barsinghäuser

Basche leistete sich ein 1:1 gegen den SV Weetzen sowie ein 0:1 gegen den TSV Kleinburgwedel, blieb aber ansonsten erfolgreich – und an beiden Turniertagen torgefährlich. Gegen den SV Dedensen feierte der TSV ein 8:0, 4:0 hieß es gegen die SG Blaues Wunder, 4:2 gegen Germania Grasdorf und sogar 10:0 gegen einen hoffnungslos überforderten Polizei-SV Hannover.

Ins Halbfinale folgten den beiden Finalisten die Gastgeber vom TSV Kirchdorf sowie der MTV Ilten, die in der Zwischenrunde in Gruppe B den TuS Harenberg und den SV Weetzen aus dem Rennen kegelten. Dort hatten sie allerdings wenig Glück. Die Kirchdorfer unterlagen den Nachbarn aus Barsinghausen mit 3:5 (2:2) nach Neunmeterschießen, der MTV konnte den Kombinationswirbeln der Germania nicht lange standhalten und strich nach einem 1:3 die Segel.

13 Qualifikationsturniere gibt es beim SPORTBUZZER Masters 2020 präsentiert von TOTO - der Fußballwette von LOTTO Niedersachsen - das sind die Ergebnisse

smartphone-repair-GmbH-Cup der TSV Burgdorf Zur Galerie
smartphone-repair-GmbH-Cup der TSV Burgdorf ©

Neben einem Halbfinale und dem Finale musste übrigens auch das Spiel um Platz drei im Neunmeterschießen entschieden werden. Während der regulären Spielzeit hatten Paul Gustke (2) und Julian Bank für Ilten getroffen, Naurio Anderson (2) und Dennis Lattmann für die Gastgeber. Bei der Entscheidung vom Punkt verschoss der TSV einmal zu viel und unterlag mit 4:5.

Rosenbaum kann die Niederlage verschmerzen

„Wir haben das gemacht, was ein höflicher Gastgeber macht: Wir haben anderen den Vortritt gelassen“, scherzte Coach Christof Rosenbaum. „Wir sind zufrieden und versuchen unser Glück am kommenden Wochenende beim Berggarten-Cup des FC Eldagsen.“

Kirchdorfs Keeper Jens Trampenau überzeugte ein weiteres Mal die Juroren und ließ sich bei der Siegerehrung als bester Keeper des Turniers feiern. Noch unstrittiger war die Ehrung von Robert Just. Der Barsinghäuser erzielte an den zwei Turniertagen insgesamt acht Tore und war damit erfolgreichster Torschütze.

Punkte sammeln für das SPORTBUZZER Masters 2020 präsentiert von TOTO - der Fußballwette von LOTTO Niedersachsen ... das sind die Qualifikationsturniere mit einem Silber-Label:

<b>Kurt-Zeitarbeit-Cup
 des FC Lehrte</b> /// 28./29.12.2019 (Beginn: 13.30/11.30 Uhr), Teilnehmer: MTV Eintracht Celle, 1. FC Germania Egestorf/Langreder, Heeßeler SV, MTV Ilten, Koldinger SV, TSV Krähenwinkel/Kaltenweide, FC Lehrte, SV 06 Lehrte, SuS Sehnde, SV Uetze 08 Zur Galerie
Kurt-Zeitarbeit-Cup des FC Lehrte /// 28./29.12.2019 (Beginn: 13.30/11.30 Uhr), Teilnehmer: MTV Eintracht Celle, 1. FC Germania Egestorf/Langreder, Heeßeler SV, MTV Ilten, Koldinger SV, TSV Krähenwinkel/Kaltenweide, FC Lehrte, SV 06 Lehrte, SuS Sehnde, SV Uetze 08 ©

Für getrübte Stimmung sorgte am ersten Turniertag die Entscheidung der Mannschaft von Fortuna Sachsenross, das Turnier nach nur einem Spiel vorzeitig zu verlassen. Nach einer umstrittenen Freistoßentscheidung von Schiedsrichter Bothe im Spiel gegen die Gastgeber, die zu einem Tor für den TSV führte, erhielt Hassan Adigüzel zunächst eine Zwei-Minuten-Strafe wegen Meckerns.

Wer hat zuerst beleidigt?

Was dann passierte, darüber besteht keine Einigkeit zwischen den beteiligten Partien. Laut Adigüzel habe der Schiedsrichter ihn nach einer weiteren Diskussion als „Scheiß Ausländer“ bezeichnet, das wollen auch zwei seiner Teamkollegen gehört haben. Er habe dann, wie er selbst zugab, überreagiert und den Unparteiischen als „Scheiß Nazi“ beschimpft. Daraufhin habe Bothe dem Spieler die rote Karte gezeigt. Die Fortuna beschloss nach der Partie - da die Turnierleitung ihr kein Gehör habe schenken wollen - nicht mehr antreten zu wollen.

Anzeige

Punkte sammeln für das SPORTBUZZER Masters 2020 präsentiert von TOTO - der Fußballwette von LOTTO Niedersachsen ... das sind die Qualifikationsturniere mit einem Gold-Label:

<b>smartphone-repair-GmbH-Cup
 der TSV Burgdorf</b> /// 20.12.2019 (Qualifikation, Beginn: 17.30 Uhr), 21.12.2019 (Hauptturnier, Beginn: 10.30 Uhr), Teilnehmer: SV Arnum, TSV Barsinghausen, TSV Burgdorf, MTV Eintracht Celle, TuS Davenstedt, SC Harsum, Heeßeler SV, Koldinger SV, FC Lehrte, SV 06 Lehrte, TSV Krähenwinkel/Kaltenweide, TSV Mühlenfeld, SV Ramlingen/Ehlershausen, TuSpo Schliekum, TSV Stelingen + 1 Qualifikant Zur Galerie
smartphone-repair-GmbH-Cup der TSV Burgdorf /// 20.12.2019 (Qualifikation, Beginn: 17.30 Uhr), 21.12.2019 (Hauptturnier, Beginn: 10.30 Uhr), Teilnehmer: SV Arnum, TSV Barsinghausen, TSV Burgdorf, MTV Eintracht Celle, TuS Davenstedt, SC Harsum, Heeßeler SV, Koldinger SV, FC Lehrte, SV 06 Lehrte, TSV Krähenwinkel/Kaltenweide, TSV Mühlenfeld, SV Ramlingen/Ehlershausen, TuSpo Schliekum, TSV Stelingen + 1 Qualifikant ©

Bothe verwahrte sich indes gegen die Anschuldigung, den Spieler beleidigt zu haben. Vielmehr sei ihm nach Spielschluss von einigen Fortunen gedroht worden, er solle die rote Karte, die gleichbedeutend mit dem Turnierausschluss Adigüzels war, zurücknehmen.

Nach dem Rücktritt der Fortuna wurden alle Spiele mit 0:3 gegen die Mannschaft gewertet. Doch um auch dieses unschöne Kapitel halbwegs positiv zu beenden: Adigüzel hat bereits angedeutet, sich gern beim Schiedsrichter entschuldigen zu wollen. "Mir ist klar, dass auch mein Verhalten ein No-Go war. Ich habe größten Respekt vor Schiedsrichtern im Amateurfußball und weiß, wie viel die oft aushalten müssen."

Punkte sammeln für das SPORTBUZZER Masters 2020 präsentiert von TOTO - der Fußballwette von LOTTO Niedersachsen ... das sind die Qualifikationsturniere mit einem Bronze-Label:

<b>burgbergblick-Cup
 des TSV Barsinghausen</b> /// 26.12.2019 (Beginn: 10.00 Uhr), Teilnehmer: TSV Bantorf, TSV Barsinghausen, TSV Barsinghausen II, Basche United U19, VSV Hohenbostel, TSV Kirchdorf, TSV Kirchdorf II, Mühlenberger SV, VfL Münchehagen, FC Springe, TSV Wettmar, Inter Roj Wunstorf Zur Galerie
burgbergblick-Cup des TSV Barsinghausen /// 26.12.2019 (Beginn: 10.00 Uhr), Teilnehmer: TSV Bantorf, TSV Barsinghausen, TSV Barsinghausen II, Basche United U19, VSV Hohenbostel, TSV Kirchdorf, TSV Kirchdorf II, Mühlenberger SV, VfL Münchehagen, FC Springe, TSV Wettmar, Inter Roj Wunstorf ©

Zum Nachlesen: Liveticker vom MTM-Cup des TSV Kirchdorf (Tag 2)