05. Januar 2020 / 12:48 Uhr

Ohne Niederlage: TSV Krähenwinkel/Kaltenweide triumphiert beim NDZ-Cup

Ohne Niederlage: TSV Krähenwinkel/Kaltenweide triumphiert beim NDZ-Cup

Robin Schwitzer
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Sie haben gut lachen: Die Spieler des TSV Krähenwinkel/Kaltenweide kehren reich beschenkt aus Springe zurück.
Sie haben gut lachen: Die Spieler des TSV Krähenwinkel/Kaltenweide kehren reich beschenkt aus Springe zurück. © deisterpics/Stefan Zwing
Anzeige

Dem FC Springe ist der Hattrick verwehrt geblieben. 2018 und 2019 hatten die Deisterstädter ihren NDZ-Cup gewonnen, dieses Mal mussten sie beim Qualifikationsturnier für das SPORTBUZZER Masters dem TSV Krähenwinkel/Kaltenweide den Vortritt lassen. Und den A-Junioren des TSV Havelse.

Anzeige
Anzeige

Sie haben es schon wieder getan: Der TSV Krähenwinkel/Kaltenweide hat auch den NDZ-Cup des FC Springe gewonnen. Im Finale des Qualifikationsturniers für das SPORTBUZZER Masters 2020 präsentiert von TOTO - der Fußballwette von LOTTO Niedersachsen mit Silber-Label besiegten die Krähen die U19 des TSV Havelse mit 2:0. Der überragende Halil Aydemir traf zum 1:0, 22 Sekunden vor Schluss machte Patrick Schuder alles klar. Nach dem Sieg in Lehrte war es schon der zweite Turniererfolg für den Landesligisten.

Krähen haben den nächsten Pokal im Visier

Zufall? Wohl eher nicht. „Wir waren die beste Mannschaft heute und hatten mit Halil den besten Spieler“, sagte Co-Trainer Nils Poelmeyer nach dem zweitägigen Turnier. Damit haben die Krähen in der Qualifikation bereits 56 Punkte auf dem Konto - und hätten das eigene Turnier am nächsten Wochenende sogar noch in der Hinterhand. „Wir sind heiß auf das Masters“, sagte Poelmeyer. Auch das Ziel für Hannovers großen Budenzauber ist klar: „Wir wollen den nächsten Pokal an den Waldsee holen.“ 2016 bei der Premiere ist ihnen das schon gelungen...

Den zweiten Platz sicherten sich die A-Junioren des TSV Havelse. Der Nachwuchs des Regionalligisten wusste im gesamten Turnier zu überzeugen - und das trotz leichter körperlicher Unterlegenheit. Das machten die Garbsener allerdings mit ihrer feinen Technik wett. „Für mich haben sie über zwei Tage den besten Fußball gespielt“, lobte Organisator Ralf Käß, der kurzfristig noch als Hallensprecher einspringen musste.

Qualifikation zum SPORTBUZZER Masters 2020 präsentiert von TOTO - der Fußballwette von LOTTO Niedersachsen: Bilder vom NDZ-Cup des FC Springe

Sascha Buchholz von den Springe Allstars nimmt sich den Abschluss. Zur Galerie
Sascha Buchholz von den Springe Allstars nimmt sich den Abschluss. ©

Dabei mussten die Garbsener im Halbfinale sogar größtenteils auf ihren Torhüter verzichten. Justin Griep verletzte sich nach wenigen Minuten unglücklich, als Springes Ferhat Arslan nach einem missglückten Fallrückzieherversuch unabsichtlich auf seinem Fuß landete. Für Griep ging es nicht weiter, Feldspieler Jannis Neugebauer streifte sich die Handschuhe an und stellte sich für den Rest der Partie zwischen die Pfosten.

Zwei Siege gegen Davenstedt

Und der Aushilfskeeper machte seine Sache richtig gut, er hatte mit starken Paraden Anteil daran, dass die Havelser ins Endspiel einzogen. Auch dort hütete Neugebauer das Tor. Für den Sieg und das i-Tüpfelchen sollte es allerdings bekanntlich nicht reichen...

Zurück zum Gewinner: Die Krähen hatten sich den Einzug ins Endspiel redlich verdient. In der Vorrunde gewannen sie alle drei Spiele gegen den TSV Gestorf (5:0), TSV Nettelrede (4:2) und TuS Davenstedt (3:1), in der Zwischenrunde setzte sich der Landesligist vor den Gastgebern (1:0), dem FC Eldagsen (1:1) und den Allstars des FC Springe (3:0) durch. Im Halbfinale besiegte der TSV den TuS Davenstedt beim 3:2 zum zweiten Mal, ehe es im Finale den siebten Sieg im achten Spiel gab.

Mehr Berichte aus der Region

Apropos Springer Allstars: Die gingen bereits zum zweiten Mal beim NDZ-Cup an den Start - und in diesem Jahr gelang ihnen sogar die Qualifikation für den zweiten Turniertag. „Das Ziel war es, heute dabei zu sein. Alles was jetzt noch kommt, ist Zugabe“, sagte Mark Helbig, der ebenso zum Team gehört wie Ruven Klimke, Jan Buchholz, Paul Nieber, Martin Sperling, Daniel Burk, Sascha Buchholz, Ralf Arnold, Steffen Schuster und Michael Wehmann.

"Dann müssen die morgen nicht mehr spielen"

Die Zugabe fiel indes wie erwartet aus: In der Gruppe mit zwei Landesligisten und der eigenen Ersten setzte es drei Niederlagen. „Das war abzusehen, wir haben auch einige dabei, die über 50 Jahre alt sind“, betonte Helbig. Die jungen Fans der Truppe nahmen das Ausscheiden gelassen: „Ist doch egal, dann müssen die morgen nicht mehr spielen und wir haben Papa wieder“, kommentierte ein junger Zuschauer. Gut, so oder so: Am Montag spielt natürlich überhaupt keiner mehr in der Sporthalle Süd...

13 Qualifikationsturniere gibt es beim SPORTBUZZER Masters 2020 präsentiert von TOTO - der Fußballwette von LOTTO Niedersachsen - das sind die Ergebnisse

smartphone-repair-GmbH-Cup der TSV Burgdorf Zur Galerie
smartphone-repair-GmbH-Cup der TSV Burgdorf ©

Das beste Spiel des Turniers fand in der Zwischenrunde statt: TuS Davenstedt siegte gegen einen ebenfalls stark aufspielenden SV Ihme-Rolove mit 6:4. Es war eine Partie, die alles mitbrachte: fußballerische Extraklasse, Spannung, Traumtore und Fairness. Schlichtweg Werbung für den Hallenfußball.

Winter pariert gleich drei Neunmeter

„Pam, pam, pam - was für ein heißes Spiel! Hier geht es ja hin und her“, kommentierte der spürbar mitgerissene Hallensprecher Käß die Partie. Ihmes Onur Özer gelang ein Zaubertor - er traf per Lupfer. Es sollte nicht sein einziges Traumtor an diesem Tag sein. Am Ende half es jedoch nichts - seine Ihmer strichen als Dritter in ihrer Zwischenrundengruppe die Segel.

Platz drei sicherte sich Gastgeber. Im Neunmeterschießen setzten sich die Springer gegen den TuS mit 4:3 durch. Björn Winter wurde dabei zum Helden - er parierte gleich drei Versuche der Davenstedter. Käß attestierte seinen Jungs aus der Kreisliga „eine starke Leistung“.

Punkte sammeln für das SPORTBUZZER Masters 2020 präsentiert von TOTO - der Fußballwette von LOTTO Niedersachsen ... das sind die Qualifikationsturniere mit einem Silber-Label:

<b>Kurt-Zeitarbeit-Cup
 des FC Lehrte</b> /// 28./29.12.2019 (Beginn: 13.30/11.30 Uhr), Teilnehmer: MTV Eintracht Celle, 1. FC Germania Egestorf/Langreder, Heeßeler SV, MTV Ilten, Koldinger SV, TSV Krähenwinkel/Kaltenweide, FC Lehrte, SV 06 Lehrte, SuS Sehnde, SV Uetze 08 Zur Galerie
Kurt-Zeitarbeit-Cup des FC Lehrte /// 28./29.12.2019 (Beginn: 13.30/11.30 Uhr), Teilnehmer: MTV Eintracht Celle, 1. FC Germania Egestorf/Langreder, Heeßeler SV, MTV Ilten, Koldinger SV, TSV Krähenwinkel/Kaltenweide, FC Lehrte, SV 06 Lehrte, SuS Sehnde, SV Uetze 08 ©

Davenstedts Trainer Christian Pöppler war nach der Niederlage ein wenig enttäuscht, aber seine Mannschaft habe insgesamt zwei sehr gute Hallentage gespielt. „Wir wollen zum Masters und Gas geben. Denn wir waren die letzten drei Jahre dabei und wollen auch zum vierten Mal bei diesem Event an den Start gehen. Die Jungs haben Bock“, betonte Pöppler. Die Davenstedter spielen am nächsten Wochenende noch zwei Qualifikationsturniere, die Chancen stehen also nicht schlecht.

Das schönste Tor des Turniers schoß Ihmes Onur Özer - und das erneut, na klar, per Lupfer. Erst ließ er seinen Havelser Gegenspieler ins Leere grätschen und vollendete traumhaft, gefühlvoll über den Schlussmann des TSV hinweg. Erste Sahne, Özer bekam völlig zu Recht Applaus von den Rängen.

Punkte sammeln für das SPORTBUZZER Masters 2020 präsentiert von TOTO - der Fußballwette von LOTTO Niedersachsen ... das sind die Qualifikationsturniere mit einem Gold-Label:

<b>smartphone-repair-GmbH-Cup
 der TSV Burgdorf</b> /// 20.12.2019 (Qualifikation, Beginn: 17.30 Uhr), 21.12.2019 (Hauptturnier, Beginn: 10.30 Uhr), Teilnehmer: SV Arnum, TSV Barsinghausen, TSV Burgdorf, MTV Eintracht Celle, TuS Davenstedt, SC Harsum, Heeßeler SV, Koldinger SV, FC Lehrte, SV 06 Lehrte, TSV Krähenwinkel/Kaltenweide, TSV Mühlenfeld, SV Ramlingen/Ehlershausen, TuSpo Schliekum, TSV Stelingen + 1 Qualifikant Zur Galerie
smartphone-repair-GmbH-Cup der TSV Burgdorf /// 20.12.2019 (Qualifikation, Beginn: 17.30 Uhr), 21.12.2019 (Hauptturnier, Beginn: 10.30 Uhr), Teilnehmer: SV Arnum, TSV Barsinghausen, TSV Burgdorf, MTV Eintracht Celle, TuS Davenstedt, SC Harsum, Heeßeler SV, Koldinger SV, FC Lehrte, SV 06 Lehrte, TSV Krähenwinkel/Kaltenweide, TSV Mühlenfeld, SV Ramlingen/Ehlershausen, TuSpo Schliekum, TSV Stelingen + 1 Qualifikant ©

Bester Torschütze wurde der Springer Ferhat Arslan. Gleich ein Dutzend Mal zielte er ins Schwarze. Havelses Unglücksrabe Justin Griep heimste die Trophäe für den besten Torwart des Turniers ein. Zusammen posierten für die Fotografen - auch hier schloss sich ein Kreis, war es doch Arslan, der Griep „ausgeschaltet“ hatte. Bei der Ehrung konnten beide wieder lachen.

Und sonst? „Alles lief wie am Schnürchen“, freute sich Käß bei der Siegerehrung. Außerdem dankte er den beiden Schiedsrichtern. Steven Schillgalies und Niklas Seide hatten definitiv nicht immer einen leichten Job, blieben aber stets souverän. „Wir freuen uns schon auf 2021“, verabschiedete Käß die Mannschaften. Da steht der 25. NDZ-Cup auf dem Programm. Ein Jubiläum.

Punkte sammeln für das SPORTBUZZER Masters 2020 präsentiert von TOTO - der Fußballwette von LOTTO Niedersachsen ... das sind die Qualifikationsturniere mit einem Bronze-Label:

<b>burgbergblick-Cup
 des TSV Barsinghausen</b> /// 26.12.2019 (Beginn: 10.00 Uhr), Teilnehmer: TSV Bantorf, TSV Barsinghausen, TSV Barsinghausen II, Basche United U19, VSV Hohenbostel, TSV Kirchdorf, TSV Kirchdorf II, Mühlenberger SV, VfL Münchehagen, FC Springe, TSV Wettmar, Inter Roj Wunstorf Zur Galerie
burgbergblick-Cup des TSV Barsinghausen /// 26.12.2019 (Beginn: 10.00 Uhr), Teilnehmer: TSV Bantorf, TSV Barsinghausen, TSV Barsinghausen II, Basche United U19, VSV Hohenbostel, TSV Kirchdorf, TSV Kirchdorf II, Mühlenberger SV, VfL Münchehagen, FC Springe, TSV Wettmar, Inter Roj Wunstorf ©

Zum Nachlesen: Liveticker vom NDZ-Cup des FC Springe (Tag 2)

Die aktuellen TOP-THEMEN
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt