03. April 2021 / 18:46 Uhr

Loch im Netz: Kuriose Tor-Panne verzögert Topspiel-Anpfiff zwischen Leipzig und Bayern

Loch im Netz: Kuriose Tor-Panne verzögert Topspiel-Anpfiff zwischen Leipzig und Bayern

Antje Henselin-Rudolph
Leipziger Volkszeitung
Ein Loch im Netz des Tors von Manuel Neuer sorgte vor Anpfiff des Topspiels für Wirbel.
Ein Loch im Netz des Tors von Manuel Neuer sorgte vor Anpfiff des Topspiels für Wirbel. © Getty Images
Anzeige

Alles war bereit, es hätte pünktlich losgehen sollen im Bundesliga-Kracher zwischen RB Leipzig und Bayern München. Aber der Anpfiff verzögerte sich am Samstag dann plötzlich. Der Grund: ein Loch im Tornetz.

Anzeige

Leipzig. Was war denn da los? Kuriose Szene unmittelbar vor Beginn des Spitzenspiels zwischen RB Leipzig und dem FC Bayern München: Nach der Seitenwahl nahm FCB-Keeper Manuel Neuer seinen Kasten in Besitz, unmittelbar vor dem verwaisten Block B der Red-Bull-Arena. Der Welttorhüter entdeckte ein Loch in den Maschen - und schritt selbst zur Tat. Mit einem Handtuch ging der 35-Jährige geistesgegenwärtig zu Werke. Eigentlich eine 1A-Heimwerkerlösung.

Anzeige

Linienrichter Lasse Koslowski war mit den Do-it-yourself-Künsten Neuers allerdings nicht zufrieden, forderte einen Mitarbeiter aus dem RB-Stadionteam an. Der rückte dem kleinen Loch mit zwei Kabelbindern zu Leibe. Erst danach konnte die Partie angepfiffen werden, mit knapp fünf Minuten Verspätung.

Wie es zur Lücke in den Maschen gekommen war, ließ sich zunächst nicht aufklären. Das Team um den Unparteiischen Daniel Siebert prüfte die Tore routinemäßig während des Aufwärmens. Gut möglich, dass ein Übungsschuss im Anschluss die Beschädigung verursachte.