09. Mai 2019 / 18:41 Uhr

Lok Leipzig gegen Hertha BSC II: Torwart Kirsten will nicht wieder verlieren

Lok Leipzig gegen Hertha BSC II: Torwart Kirsten will nicht wieder verlieren

Uwe Köster
Leipziger Volkszeitung
Benjamin Kirsten (Torwart Lok Leipzig)
Torwart Benjamin Kisten will am Freitag sein Tor sauberhalten. © Frank Neßler
Anzeige

Die Kicker aus Probsthaida haben die vergangenen vier Regionalligaspiele verloren. Sie wollen am Freitag bei Herta BSC II diesen Negativtrend stoppen.

Anzeige
Anzeige

Leipzig. Die Fußballer von Regionalligist Lok Leipzig haben einiges gut zu machen. Die letzten vier Pflichtspiele hat die Mannschaft von Teamchef Björn Joppe allesamt verloren. Am Freitag geht es für Lok nach Berlin. Nicht zum Sightseeing, sondern zur zweiten Mannschaft von Hertha BSC (Anpfiff 19 Uhr).

Die letzten Regionalligaspiele von Lok Leipzig

In der Hauptstadt wird vor allem die Defensive einem Elchtest unterzogen werden. Die Berliner gehören mit 58 Volltreffern in der laufenden Saison zu den offensivstärksten Teams der Liga. Unter der Regie von Ex-Lok-Trainer Heiko Scholz entführte zuletzt der FSV Wacker Nordhausen drei Punkte aus dem Bruno-Plache-Stadion. „Verlieren ist immer scheiße“, redete Lok-Torhüter Benny Kirsten nach der Niederlage Klartext. Den Leipzigern bleiben noch zwei Runden in der Regionalliga Nordost, um den Negativtrend zu stoppen. Laut Kirsten „lässt sich niemand hängen“ und die Mannschaft werde noch einmal alles in die Waagschale werfen. Mit zwei Siegen könnten die Lok-Kicker noch auf den fünften Tabellenplatz vordringen.

ANZEIGE: Ab 15€ für dein #GABFAF Polo-Shirt! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt