29. Juli 2020 / 22:25 Uhr

Lok Leipzig nimmt Fahrt auf: Kader nimmt Konturen an, Piesteritz wurde 6:0 besiegt

Lok Leipzig nimmt Fahrt auf: Kader nimmt Konturen an, Piesteritz wurde 6:0 besiegt

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Testspiel FC Grün-Weiss Piesteritz vs 1. FC Lokomotive Leipzig 
29.07.2020 Stadion Volkspark Wittenberg 0:6
Im Bild: Testspieler Goteh Ntignee setzet sich gegen den Pieseritzer Abwehr durch
Lok Leipzig konnte Grün-Weiß Piesteritz mehrmals am eigenen Strafraum einschnüren und schlussendlich 6:0 gewinnen. © Thomas Gorlt
Anzeige

Die blau-gelben Fußballfans werden sich sicherlich erinnern: Vor zwei Wochen hatte nur Paul Schinke einen gültigen Kontrakt für die Regionalliga Nordost. Doch Almedin Civa hat inzwischen ein Erfolg versprechendes Team zusammengestellt, das Grün-Weiß Piesteritz in einem Testspiel 6:0 bezwungen hat. 

Anzeige
Anzeige

Leipzig. Die Kaderplanungen beim 1. FC Lok sind mittlerweile weit fortgeschritten: Hatte zum Trainingsstart vor gut zwei Wochen nur Paul Schinke einen gültigen Kontrakt mit dem aktuellen Meister der Regionalliga Nordost, haben die Blau-Gelben mittlerweile 18 Spieler unter Vertrag. Neben Schinke, der übrigens jüngst von der Mannschaft einstimmig zum neuen Kapitän gewählt wurde, blieben sechs weitere Leistungsträger der vergangenen Saison. Hinzu kamen einige Spieler, die schon höherklassige Erfahrung gesammelt haben.

DURCHKLICKEN: Das sind die Eindrücke vom Testspiel Peisteritz gegen Lok Leipzig

Beim Testspiel in Piesteritz zeigte Lok Leipzig sehr gute spielerische Ansätze und siegte schlussendlich mit 6:0 (4:0) Toren. Zur Galerie
Beim Testspiel in Piesteritz zeigte Lok Leipzig sehr gute spielerische Ansätze und siegte schlussendlich mit 6:0 (4:0) Toren. © Thomas Gorlt

Vor allem holte Trainer und Sportdirektor Almedin Civa aber junge, hungrige Talente, die sich bei Lok Leipzig weiterentwickeln und einen Namen machen wollen. Kurz vor der Verpflichtung steht Farid Abderrahmane (zuletzt Fortuna Köln). Den 24-jährigen kennt Civa aus der gemeinsamen Zeit beim SV Babelsberg: „Ich weiß, was er kann, will ihn haben – jetzt muss der Verein entscheiden.“ Keinen neuen Vertrag bekommt Maximilian Pommer, der in den letzten beiden Spielzeiten immer wieder mit langwierigen Verletzungen zu kämpfen hatte und Lok nach drei Jahren verlässt.

Weitere Meldungen zu Lok Leipzig

Beim Testspiel am Mittwochabend beim sachsen-anhaltinischen Verbandsligisten Grün-Weiß Piesteritz zeigte Lok Leipzig vor 430 Zuschauern (viele aus der Messestadt) abermals gute spielerische Ansätze, schnürte den Gegner bisweilen an dessen Strafraum ein und traf sechsmal das Tor. Der nächste und letzte Test steigt am Samstag beim VFC Plauen. Eine Woche später geht es dann im Pokal-Halbfinale nach Eilenburg. Dort sind vom örtlichen Gesundheitsamt 1.000 Zuschauer zugelassen, Lok bekommt 500 Tickets, die ausschließlich im Vorverkauf über die Theke gehen dürfen.

Tore beim Testspiel Grün-Weiß Piesteritz gegen 1. FC Lok Leipzig: 0:1 Ziane (16.), 0:2 Ziane (16.), 0:3 Boakye (40.), 0:4 Boakye (45.), 0:5 Jäpel (81.), 0:6 Jäpel (84. FE)