21. November 2014 / 22:59 Uhr

Lok-Mitglieder stimmen für Ausgliederung der ersten Mannschaft

Lok-Mitglieder stimmen für Ausgliederung der ersten Mannschaft

Clemens Haug
Leipziger Volkszeitung
Die Vereinsmitglieder ließen sich vom Vorschlag überzeugen, die erste Mannschaft in eine Spielbetriebs GmbH auszulagern.
Die Vereinsmitglieder ließen sich vom Vorschlag überzeugen, die erste Mannschaft in eine Spielbetriebs GmbH auszulagern. © André Kempner
Anzeige

Bei Vereinsversammlung erhält der Vorstand eine große Mehrheit für seinen Vorschlag.

Anzeige
Anzeige

Leipzig. Die erste Mannschaft vom FC Lokomotive Leipzig wird Teil einer neuen Spielbetriebs-GmbH. Die Mitgliederversammlung des Vereins stimmte am Freitagabend mit großer Mehrheit für den Vorschlag des Vorstands. Mit der neuen Struktur soll eine professionelle Geschäftsführung eingesetzt werden, die das ehrenamtlich arbeitende Präsidium des Clubs entlastet.

Zu der Versammlung im „Pavillon der Hoffnung“ auf der Alten Messe waren 261 der insgesamt 1667 Mitglieder von Lok erschienen. Bei der entscheidenden Abstimmung votierten 230 von ihnen mit „Ja“ für die Gründung der neuen GmbH, 25 waren dagegen, sechs enthielten sich.

Mehr zum Thema

Der Entscheidung ging eine kritische Auseinandersetzung zwischen Befürwortern und Gegnern voraus. Letztere äußerten Bedenken, durch die Gesellschaft könnten auch Investoren ins Boot geholt werden, die allein finanzielle Interessen verfolgten, Blau-Gelb aber nicht im Herzen trügen. Außerdem passe das Image eines Traditionsvereins nicht mit der Gründung einer GmbH zusammen.

Der Vorstand entgegnete, man brauche professionelle Strukturen, um wieder im höherklassigen Spielbetrieb Fuß fassen zu können. „Ohne Kommerz geht es heute im Profifussball nicht mehr, aber mit der GmbH bleibt unsere Tradition trotzdem erhalten“, argumentierte Vorstandssprecher René Gruschka.

In der neuen Gesellschaft geht auch die bisherige Marketing & Merchandising GmbH des 1. FC Lok auf. Die Spielbetriebs-GmbH steuert dann die gesamten wirtschaftlichen Belange (bezahlter Fußball, Sponsoring, Catering, Verwaltung, Rechnungswesen). Offizieller Start des Unternehmens soll am 1. Juli 2015 sein.

ANZEIGE: Dein Trainingsset für die Saisonvorbereitung! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt