09. August 2016 / 15:13 Uhr

Lok U19: Abwehr hält gegen VfL Halle 96 stand

Lok U19: Abwehr hält gegen VfL Halle 96 stand

Carsten Gottlieb
SPORTBUZZER-Nutzer
USER-BEITRAG
Anzeige

Intensive Testspielwoche für das Nachwuchsteam gegen Sandersdorf, den HFC und Erzgebirge Aue

Anzeige

 Probstheida. Zum Auftakt einer intensiven Testspielwoche trennten sich die A-Junioren des 1. FC Lok Leipzig vom VfL Halle 96 in Probstheida mit 0:0. Die ersten 20 Minuten waren dabei für Trainer David Quidzinski ein, allerdings nicht überraschendes Déjà-vu der letzten Begegnungen. Wieder kam seine Mannschaft schwer in's Spiel. Immer wieder beschworen lange Bälle des Gegner Gefahr, da sich seine Abwehr bzw. Viererkette zu spät abgesetzte, fasste der Coach diese Anfangsphase zusammen. Allerdings stellten sich die Blau-Gelben diesmal schneller darauf ein und verliehen ihrem Spiel mehr Stabilität und unterbanden weitere Möglichkeiten der Hallenser.

Vielmehr gelang es den Probstheidaern im weiteren Spielverlauf, sich selbst Möglichkeiten zu erarbeiten. Allerdings konstatierte Quidzinski, dass man gemerkt habe, dass im letzten Drittel der gegnerischen Hälfte die Feinabstimmung noch fehle und die Laufwege noch weiter automatisiert werden müssten. So blieb es unmittelbar vor dem Tor bei zu viel Stückwerk und seine Spieler hätten dann mit Einzelaktionen den Abschluss gesucht. Trotzdem sei er mit dem Test zufrieden gewesen, denn es sei ein weiterer Schritt in die richtige Richtung gewesen. Sein Hauptaugenmerk lag, wie schon in den letzten Spielen, auf dem Festigen des Defensivverbundes und dem Verhindern von Gegentoren.

Und dies sei seinen Spielern erstmals über 90 Minuten gelungen, denn in der zweiten Hälfte habe der Gegner nur zwei Möglichkeiten durch Standards besessen. Aus dem Spiel heraus ließen die Blau-Gelben nichts mehr zu, was: „...mich positiv für die nächsten Härtetests...“ stimme, wie Trainer Quidzinski bemerkte.

Diese erwähnten Härtetests bestehen aus drei weiteren Spielen in dieser Woche. Am Mittwoch trifft man auswärts auf die U19 des JFV Sandersdorf-Thalheim. Am Donnerstag treffen die A-Junioren im heimischen Stadion um 18.30 Uhr auf die U19 des HFC, bevor es am Samstag, 14.00 Uhr, zum Duell mit der U17 des FC Erzgebirge Aue geht. In diesen Spielen soll an der Feinabstimmung für das erste Punktspiel gegen VfB Auerbach am 21.8.16 gearbeitet werden.