30. Juni 2016 / 10:31 Uhr

Loks U8 mit letztem Turnier vor der Sommerpause

Loks U8 mit letztem Turnier vor der Sommerpause

Carsten Gottlieb
SPORTBUZZER-Nutzer
USER-BEITRAG
Anzeige
Anzeige

F2-Junioren sammeln Wettkampferfahrung beim Allianz Soccer Cup in Meissen

Anzeige
Anzeige

 Meißen. Zu ihrem letzten Turnier als U8 des 1. FC Lok Leipzig traten die Blau-Gelben in Meißen zum Allianz Soccer Cup 2016 der F-Junioren an. Nachdem man am Tage zuvor in Dohna zu einem Turnier weilte, gab es sehr knappe Ergebnisse und erst im letzten Spiel stimmten Ergebnis und spielerisches Auftreten überein.

Interessant für alle Mannschaften war, dass die Vorrunde im Fair Play-Modus, die Entscheidungsspiele aber mit Schiedsrichter absolviert wurde, was die Trainer als sinnvoll erachteten. Die Vorrunde führte die Blau-Gelben im ersten Spiel wieder einmal mit der U8 von RB zusammen. Und erneut war es ein offenes Spiel, bei dem RB mit einem schönen Distanzschuss in Führung ging. Die Probstheidaer hatte reichliche Chancen zum Ausgleich, konnten aber keine davon nutzen.

Im zweiten Spiel lag man gegen die SG Dresden-Striesen mit 0:1 im Rückstand, um danach selbst mit 2:1 in Führung zu gehen. 30 Sekunden vor Ende gab es aber einen Strafstoß und damit den Ausgleich für den Gegner. Das Spiel gegen Germania Mitweide ging mit 2:3 verloren, nachdem man 1:0 geführt, dann 2:1 in Rückstand geriet, aber anschließend den Ausgleich erzielte. Am Ende entschied das Spiel wieder ein Distanzschuß unter die Latte. Auch in diesem Spiel gingen die Blau-Gelben zu fahrlässig mit ihren Chancen um. Im Spiel gegen ESV Lokomotive Erfurt beeindruckten die Blumenstädter mit körperbetontem Spiel. Dennoch gelang es den Probstheidaer das Spiel lange offen zu gestalten. Trotzdem stand am Ende erneut eine knappe 2:3 Niederlage, wobei man sich knapp dem späteren Turniersieger beugen musste.

Die Trainer bilanzierten zur Vorrunde, dass sich oftmals zerfahrene und unkonzentrierte Abschnitte mit starken Momenten abwechselten. Diese inkonstante Leistung führte am Ende zu einem unglücklichen 5. Tabellenplatz, wobei man aber beide Finalisten in der Gruppe hatte. Allerdings sammelte die Mannschaft wertvolle Wettkampferfahrungen im FairPlay-Modus, auf die die Spieler und Trainer positiv zurückblicken können. Noch wichtiger war dieser Wettkampf für die Eingliederung zweier Neuzugänge ins Spiel und in das Mannschaftsgefüge der zukünftigen F1-Junioren.

Im Spiel um Platz neun platzte dann der Knoten und der Dresdner SC, am Vortag in Dohna gemeinsam mit den Blau-Gelben in der Endabrechnung ganz vorn, konnte deutlich mit 8:0 geschlagen werden. Mit diesem versöhnlichen letzten Spielergebnis und der beeindruckenden Geste der unterlegenen Dresdner, die zum Schluss noch ein gemeinsames Bild mit Probstheidaern machen ließen, geht es nun in die Sommerferien. Am 25.07.16 rollte bei der dann „neuen“ F1 wieder der Ball.

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt