20. März 2020 / 18:37 Uhr

Lothar Matthäus warnt BVB-Star: "Spitzenvereine warten nicht auf Mario Götze"

Lothar Matthäus warnt BVB-Star: "Spitzenvereine warten nicht auf Mario Götze"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Lothar Matthäus warnt Mario Götze vor zu hohen Erwartungen bei der Vereinssuche. 
Lothar Matthäus warnt Mario Götze vor zu hohen Erwartungen bei der Vereinssuche.  © Getty Images/Montage
Anzeige

Alles deutet darauf hin, dass Mario Götze den BVB im kommenden Sommer nach vier Jahren verlassen wird. TV-Experte Lothar Matthäus ist von den Qualitäten des Mittelfeldspielers überzeugt, warnte aber vor zu hohen Erwartungen.

Anzeige
Anzeige

Nach Informationen der Bild haben sich Mario Götze und Borussia Dortmund einvernehmlich auf eine Trennung im Sommer 2020 geeinigt. Der im Juni auslaufende, hochdotierte Vertrag des 27-Jährigen soll nicht verlängert werden, der Weltmeister von 2014 wäre also ablösefrei zu haben. Ex-Nationalspieler Lothar Matthäus glaubt allerdings, dass sich die Vereinssuche schwierig gestalten könnte.

Mehr vom SPORTBUZZER

"Ich gehe davon aus, dass die Spitzenvereine nicht auf Mario Götze warten, auch wenn er ablösefrei wäre. Er verdient ein großes Gehalt", urteilte Matthäus in einem Podcast von Sky und riet dem BVB-Profi: "Ich glaube, er muss kleine Brötchen backen – sowohl vom Verein als auch vom Gehalt." In Dortmund soll der Mittelfeldspieler bis zu zehn Millionen Euro im Jahr verdienen.

Matthäus lobt Götze: "Hat so viel erreicht"

Dennoch ist Matthäus von den Qualitäten des langjährigen Nationalspielers überzeugt: "Er muss wieder zu sich finden. Es ja nicht eine körperliche, sondern eine Kopfsache. Er hat so viel erreicht in seinem Leben, hat uns zum Weltmeister geschossen, hat super Jahre gehabt in Dortmund, hat es auch zwischendurch beim FC Bayern aufblitzen lassen", urteilte der 58-Jährige.

Das machen die Weltmeister von 2014 heute

Der Sieg im Finale von Rio de Janeiro reservierte ihnen einen Platz in der DFB-Geschichte: die Weltmeister von 2014. Doch was machen die deutschen WM-Helden heute? Zur Galerie
Der Sieg im Finale von Rio de Janeiro reservierte ihnen einen Platz in der DFB-Geschichte: die Weltmeister von 2014. Doch was machen die deutschen WM-Helden heute? ©

In der laufenden Saison absolvierte Götze nur sechs Pflichtspiele für den BVB von Beginn an. Unter Trainer Lucien Favre kam der Weltmeister von 2014 nur noch sporadisch als Joker zum Einsatz. Wegen der anhaltenden Corona-Krise und der daraus resultierenden Spielpause in der Bundesliga könnte der 27-Jährige bereits sein letztes Spiel im BVB-Trikot absolviert haben.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Sport aus aller Welt