04. Oktober 2020 / 13:11 Uhr

Lothar Matthäus rät Ex-BVB-Star Götze zu Hertha-Transfer: "In seiner Situation Berlin vorziehen" - Gehaltsverzicht?

Lothar Matthäus rät Ex-BVB-Star Götze zu Hertha-Transfer: "In seiner Situation Berlin vorziehen" - Gehaltsverzicht?

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Lothar Matthäus (l.) hat Mario Götze zu einem Wechsel zu Hertha BSC geraten.
Lothar Matthäus (l.) hat Mario Götze zu einem Wechsel zu Hertha BSC geraten. © imago images/Laci Perenyi/MIS (Montage)
Anzeige

Lothar Matthäus hat dem derzeit vertragslosen Mario Götze einen Wechsel zu Hertha BSC nahegelegt. "In seiner Situation würde ich Berlin vorziehen", meinte der Rekordnationalspieler bei "Sky 90" mit Blick auf eine mögliche Rückkehr Götzes zum FC Bayern. Er empfiehlt Götze zudem, "auf sehr viel Gehalt zu verzichten". 

Lothar Matthäus hat dem derzeit vertragslosen Mario Götze einen Wechsel zu Hertha BSC nahegelegt - auch dann, wenn der FC Bayern München an einer Rückholaktion des Weltmeisters von 2014 interessiert sein sollte, wie in den vergangenen Tagen gelegentlich spekuliert worden war. "In seiner Situation würde ich Berlin vorziehen", sagte Rekordnationalspieler Matthäus am Sonntag als Experte in der Sendung "Sky 90" beim TV-Sender Sky.

Anzeige

Götze auch beim FC Bayern ein Transfer-Thema?

Ausschlaggebender Punkt ist für Matthäus die Aussicht auf Spielpraxis, die bei der Hertha für Götze wohl erheblich größer wäre als bei den Bayern. "Dort würde er erst einmal auf der Bank sitzen. Da will er nicht hin, da hat er ja die vergangenen fünf Jahre gesessen", meinte der Weltmeister von 1990 über Götze. Der 28-Jährige hatte bis zum Ende der vergangenen Saison bei Borussia Dortmund unter Vertrag gestanden. Klub und Spieler hatten sich gemeinsam darauf verständigt, den 2016 geschlossenen Kontrakt nicht zu verlängern. Seither ist Götze, der vor seiner Rückkehr nach Dortmund von 2013 bis 2016 in München unter Vertrag stand, auf der Suche nach einem neuen Verein. Sowohl beim FCB als auch in den vergangenen vier Jahren beim BVB war der offensive Mittelfeldspieler oft nicht erste Wahl geworden, im Jahr 2017 hatte ihn eine Stoffwechselerkrankung zusätzlich monatelang zurückgeworfen.

Mehr vom SPORTBUZZER

Aus Sicht von Ex-Profi Markus Babbel, der am Sonntag ebenfalls als Gast bei "Sky 90" war, könnte Hansi Flick jedoch für eine Rückkehr Götzes zu den Bayern sprechen. "Mit ihm hätte Mario einen Trainer, der ihn kennt und ihn schätzt", betonte Babbel, der in der Bundesliga den VfB Stuttgart, die TSG Hoffenheim und Hertha BSC trainierte. Götze und Flick, der von 2006 bis 2014 Co-Trainer von Bundestrainer Joachim Löw, gewannen 2014 in Brasilien gemeinsam mit der deutschen Elf den WM-Titel. Matthäus rät Götze, klare finanzielle Abstriche zu machen - zugunsten von Spielpraxis. "Er sollte auf sehr viel Gehalt verzichten, er hat ja gut verdient", meinte Matthäus.