28. November 2020 / 21:17 Uhr

Lothar Matthäus erklärt: Das kann Schalke 04 trotz der Pleite in Gladbach Hoffnung machen

Lothar Matthäus erklärt: Das kann Schalke 04 trotz der Pleite in Gladbach Hoffnung machen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Lothar Matthäus sieht bei Schalke 04 positive Ansätze.
Lothar Matthäus sieht bei Schalke 04 positive Ansätze. © imago images/Team 2
Anzeige

Der FC Schalke 04 bleibt die schlechteste Mannschaft der Bundesliga. Auch gegen Borussia Mönchengladbach kassierte der Ruhrpott-Klub wieder eine Niederlage. Es war das 25. sieglose Ligaspiel der Schalker in Folge. Lothar Matthäus sieht in dem Weg, den S04 nun gehen will, positive Ansätze.

Wieder eine Niederlage - bis zur historischen Bundesliga-Negativmarke von Tasmania Berlin aus der Saison 1965/1966 fehlen nun nur noch sechs weitere Spiele ohne Sieg: Der FC Schalke 04 schafft es einfach nicht, seinen Negativ-Lauf zu beenden. Am Samstagabend verlor der Ruhrpott-Klub mit 1:4 bei Borussia Mönchengladbach. In der Woche vor dem Spiel ging es zudem turbulent zu: Kaderplaner Michael Reschke musste gehen, auch Stürmer-Oldie Vedad Ibisevic hat keine Zukunft mehr. Zudem wurden Amine Harit und Nabil Bentaleb zum wiederholten Male suspendiert. Gegen Gladbach setzte S04-Trainer Manuel Baum deshalb auf eine junge Mannschaft. Für Rekordnationalspieler Lothar Matthäus ist dies trotz der erneuten Pleite der richtige Weg.

Anzeige

So stellte Baum überraschend den 19 Jahre alten Matthew Hoppe aus dem Regionalliga-Team in die Startelf, zudem durften wieder Malick Thiaw (19) und Kilian Ludewig (20) in der Viererkette agieren. "Da sind junge Spieler auf dem Platz. Denen vertraut man jetzt", lobte Sky-Experte Matthäus nach der Niederlage, bei der die Königsblauen zumindest in der ersten Halbzeit eine Leistungssteigerung zeigten. "Das einzige Positive waren die ersten 30 Minuten für Schalke. Da war Gladbach aber auch grottenschlecht für ihre Verhältnisse", so der Weltmeister von 1990 deutlich.

Mehr vom SPORTBUZZER

Trotz der am Ende erneut durchwachsenen Leistung rät Matthäus den Schalkern, ihren Weg mit den jungen Spielern weiterzugehen, nachdem man zu Saisonbeginn vornehmend auf erfahrene Kräfte wie dem nun aussortierten Ibisevic gesetzt hatte. Mache S04 "wieder eine Rolle zurück, dann verliert man die Glaubwürdigkeit", so der Ex-Bayern-Star, der Schalke vor einem "Zickzack-Kurs" warnte. "Der klare Kurs gibt Hoffnung bei Schalke", so Matthäus.

Durch die erneute Niederlage bleibt das Traditionsteam aus Gelsenkirchen auch nach neun Spieltagen Letzter mit nur drei Punkten. Bis Jahresende spielt Schalke in der Liga noch gegen Leverkusen, Augsburg, Freiburg und Bielefeld. Matthäus tippt auf eine Punkteausbeute von fünf Zählern - spätestens gegen die ebenfalls krisengeplagten Bielefelder sollte es mit dem ersten Dreier aber klappen: "Wenn sie da auch keine Punkte holen, können sie Weihnachten sagen: 'Dann planen wir für die zweite Liga'", so der ehemalige Weltfußballer deutlich.