09. Januar 2021 / 18:25 Uhr

Lothar Matthäus: Schalke-Kantersieg war "Ausrufezeichen" - S04-Boss Schneider "erleichtert"

Lothar Matthäus: Schalke-Kantersieg war "Ausrufezeichen" - S04-Boss Schneider "erleichtert"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Schalke gewinnt nach 30 Spielen wieder. Lothar Matthäus lobt - und mahnt.
Schalke gewinnt nach 30 Spielen wieder. Lothar Matthäus lobt - und mahnt. © dpa/Montage
Anzeige

Der Kelch der längsten Sieglos-Serie der Bundesliga-Geschichte ist am FC Schalke 04 vorbeigegangen. Nach 30 sieglosen Liga-Spielen hat S04 wieder eine Partie gewonnen. Während Rekordnationalspieler Lothar Matthäus die Königsblauen nun in die Pflicht nimmt, atmet Schalke-Sportvorstand Jochen Schneider erstmal durch.

Anzeige

31 Spiele ohne Bundesliga-Sieg: Das schaffte in der Geschichte der Liga bislang nur ein Klub - Tasmania Berlin. Und dabei wird es vorerst auch bleiben. Der FC Schalke 04 hat die Einstellung des Negativrekordes gerade noch so abgewendet. Mit einem 4:0-Heimsieg gegen die TSG 1899 Hoffenheim schoss sich S04 den Frust von der Seele und gewann zum ersten Mal seit dem 17. Januar 2020 ein Ligaspiel. Matthew Hoppe mit einem Dreierpack (42./57./63.) schoss die Schalker fast im Alleingang zum ersten Sieg seit dem 17. Januar 2020. Amine Harit (80.) setzte mit dem 4:0 den Schlusspunkt - und Schalke bekam dafür ein Lob von Rekordnationalspieler Lothar Matthäus.

Anzeige

"Irgendwann mussten sie mal wieder gewinnen", sagte Matthäus bei Sky. Der hohe Sieg sei in der Form aber schon ein "Ausrufezeichen" gewesen. "Es ist ein schöner Tag für Schalke. Schalke glänzt wieder", so der Sky-Experte weiter. Auch der zuletzt in die Kritik geratene Schalke-Sportvorstand konnte erstmals seit langer Zeit wieder durchatmen: "Die Erleichterung ist groß, nach so einer langen Zeit wieder ein Bundesligaspiel gewonnen zu haben", sagte der S04-Obere bei Sky - und fügte an: "Es geht natürlich weiter."

Mehr vom SPORTBUZZER

Das muss es für Schalke 04 auch. Durch den Sieg verließ das Team des neuen Trainers Christian Gross erstmals seit dem 8. Spieltag den letzten Tabellenplatz. Neues Liga-Schlusslicht ist der 1. FSV Mainz 05 nach einer 0:2 (0:1)-Heimniederlage gegen Eintracht Frankfurt. Der Abstand zum ersten Nichtabstiegsplatz beträgt für S04 nur noch vier Punkte. Doch auch Matthäus warnt nach dem Schalker Sieg: "Das war ein Zeichen, aber sie müssen noch mehr Punkte holen." Die "Königsblauen" müssen kommende Woche in Frankfurt ran.

Tipp: Die komplette SPORTBUZZER-Berichterstattung zur EM 2021 findest Du auch in der superschnellen EM-App von Toralarm. Und folge gerne @sportbuzzer auf Instagram!