27. Januar 2021 / 12:04 Uhr

Löwen Braunschweig müssen erneut in Quarantäne

Löwen Braunschweig müssen erneut in Quarantäne

Kathrin Lienig
Göttinger Tageblatt
Wieder eine Zwangspause: Die Löwen Braunschweig müssen erneut in Quarantäne.
Wieder eine Zwangspause: Die Löwen Braunschweig müssen erneut in Quarantäne. © Swen Pförtner
Anzeige

Bereits zum zweiten Mal muss sich die Mannschaft der Basketball Löwen Braunschweig in Quarantäne begeben. Der Bundesligist war gerade dabei, die zuvor ausgefallenen Partien nachzuholen als die erneute Hiobsbotschaft eintraf.

Die Basketball Löwen Braunschweig kommen nicht zur Ruhe, wieder gab es schlechte Nachrichten beim Bundesliga-Konkurrenten der BG Göttingen. Athletiktrainer Àlvaro de Pedro ist mit dem Ergebnis von Dienstagmorgen im Rahmen der vorgesehenen regelmäßigen Testungen positiv auf den SARS-CoV-2 Erreger getestet worden. De Pedro wurde umgehend isoliert und ist aktuell symptomfrei. Da er am Montag allerdings am Mannschaftstraining teilgenommen hatte und direkter Kontakt zum Team bestand, hat die zuständige Gesundheitsbehörde nun erneut mindestens zehn Tage Quarantäne für alle Löwen-Spieler und -Trainer angewiesen.

Anzeige
Mehr vom Sport in der Region

Die Konsequenz: Neben den kommenden beiden Heimspielen gegen die Telekom Baskets Bonn und die Hamburg Towers muss auch die Auswärtspartie bei den NINERS Chemnitz verlegt werden. Termine stehen noch nicht fest.