28. Februar 2020 / 12:17 Uhr

LSV Südwest im Stadtligaspiel gegen Lok Engelsdorf klarer Favorit

LSV Südwest im Stadtligaspiel gegen Lok Engelsdorf klarer Favorit

Frank Müller
Leipziger Volkszeitung
Symbolbild
In der Stadtliga rollt am Wochende wieder der Ball. Der LSV Südwest ist dabei gegen Engelsdorf klarer Favorit. © dpa
Anzeige

Stadtliga-Spitzenreiter gut in Schwung, Chemie II empfängt „Prügelknaben“ aus Schkeuditz

Anzeige
Anzeige

Leipzig. Sofern das Wetter nicht noch einen Strich durch die Rechnung macht, gehen am Sonnabend, 15 Uhr, drei Stadtliga-Spiele über die Bühne. Spitzenreiter LSV Südwest ist dabei gegen den Tabellenvorletzten Lok Engelsdorf unbestritten Favorit. Der jüngste 5:1-Erfolg des LSV in Schkeuditz spricht eine klare Sprache. Lok spielte hingegen daheim gegen Olympia 1896 nur 0:0, was im Abstiegskampf nur mäßig hilfreich war.

Olympia hat diesmal Heimrecht und empfängt den LSC 1901, der als Tabellenelfter noch nicht aller Abstiegssorgen ledig ist. Das gilt allerdings auch für die SG Olympia, die mit nur einem Punkt mehr Neunter ist. Olympia stand auch schon viel weiter oben, die Samstagpartie könnte ein Zeichen setzen, ob es wieder dorthin geht.

Mehr zu Fußball in der Region

Der SV Panitzsch/Borsdorf tritt mit dem Rückenwind eines 2:0-Sieges bei TuS Leutzsch nun zu Hause gegen Lipsia Eutritzsch II an und könnte mit einem weiteren Dreier auf Rang drei klettern. Dazu müssten die Lindenauer am Sonntag, 15 Uhr, auf dem heimischen Charlottenhof gegen den SSV Stötteritz allerdings verlieren - was die Gastgeber mit Sicherheit nicht beabsichtigen. Zuletzt gelang ihnen an gleicher Stelle ein 2:0 gegen Lipsia II, während die Stötteritzer dem Tabellenzweiten Chemie II im Südost-Stadion trotz guter ersten Halbzeit und Pausenführung noch 1:3 unterlagen.

Die Chemiker wiederum empfangen am Sonntag die vom LSV so derb verprügelten Schkeuditzer und werden als LSV-Verfolger nachweisen wollen, dass sie das auch können. Die Eintracht wird entsprechend respektvoll anreisen, aber möglicherweise nicht ängstlich auftreten.

Außerdem spielen am Sonntag VfB Zwenkau II gegen TuS Leutzsch, Motor Gohlis-Nord gegen Eintracht Süd und Rotation 1950 II gegen den SV Mölkau.