07. November 2019 / 20:56 Uhr

LSV Südwest ist vor Rotation-Leipzig-Reserve gewarnt

LSV Südwest ist vor Rotation-Leipzig-Reserve gewarnt

Frank Müller
Leipziger Volkszeitung
Symbolbild
Auch an diesem Wochenende rollen die Bälle über die Rasen der Stadtligisten. © dpa
Anzeige

Der Gast des Stadtliga-Spitzenreiters hat zuletzt SG Olympia 8:0 abgebügelt.

Anzeige
Anzeige

Leipzig. Stadtliga-Tabellenführer LSV Südwest empfängt am Sonnabend, 14 Uhr, die zweite Mannschaft der SG Rotation 1950. Die Gäste sind zwar nur Tabellenelfter, doch angesichts des jüngsten 8:0 der Rotationer gegen Olympia 1896, ist den Gastgebern Vorsicht anzuraten, zumal sie erst vor kurzem gegen daheim die Zweite von Lipsia eine überraschende 0:4-Klatsche einstecken musste.

Auf Rang zwei folgt Chemie II dem LSV und ist am Sonntag, 14 Uhr, Gastgeber für Motor Gohlis-Nord. MoGoNo-Spielertrainer Manuel Kurt Kienitz kehrt damit an seine alte Spielstätte zurück und will garantiert etwas mitnehmen. Die Gohliser brauchen nämlich jeden Punkt, um endlich aus dem unteren Tabellendrittel herauszukommen. Am vergangenen Spieltag unterlagen sie dem LSV daheim 2:5. Das soll gegen die nächste Spitzenmannschaft natürlich nicht nochmal passieren. „Ich bin natürlich gern in Leutzsch“, bekennt der ehemalige Grün-Weiße, „ denn ich bin dort noch mit vielen befreundet.“ Gegen den LSV habe sein Team gut gespielt, aber wegen individueller Fehler verdient verloren. „Bei Chemie wollen wir solche Fehler abstellen und einen richtigen Fight liefern, um wenigstens einen Punkt mitzunehmen.“ Zuversichtlich stimmt Kienitz die sich entspannende Personallage.

Mehr zur Stadtliga Leipzig

Engelsdorf bei Lipsia II

Neuling SSV Stötteritz ist trotz seiner voriges Wochenende in Panitzsch erlittenen 0:3-Niederlage am Sonnabend zu Hause gegen Schlusslicht VfB Zwenkau II klarer Favorit. Dagegen muss sich die punktgleiche SG Olympia nach besagtem 0:8 wohl erst einmal sortieren, was beim ebenfalls mit 18 Punkten bestückten SV Lindenau am Sonntag nicht ganz einfach werden dürfte. Im Duell Eintracht Süd gegen SV Mölkau (Sonnabend, 14 Uhr) treffen indes zwei Sieger des vergangenen Spieltages aufeinander.

Am Sonntag begegnen sich noch der LSC 1901 und TuS Leutzsch sowie Lok Engelsdorf und Lipsia Eutritzsch II.

Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN