18. April 2020 / 11:19 Uhr

Lübecker SC: Spieler halten Trainer Mark Seemann die Treue

Lübecker SC: Spieler halten Trainer Mark Seemann die Treue

Bend Strebel
Lübecker Nachrichten
Tolga Arslan verstärkt den LSC.
Tolga Arslan verstärkt den LSC. © Agentur 54°
Anzeige

Mit Tolga Arslan, Bruder von VfB-Goalgetter Ahmet Arslan, kann der Verein auch den ersten externen Neuzugang präsentieren

Anzeige

Nach der angekündigten Umstrukturierung der Herren-Fußballsparte (mehr dazu hier) kann der Lübecker SC die ersten festen Personalien für den Kader von "Neu-Trainer" Mark Seemann präsentieren.

Wie der künftige Übungsleiter der ersten und einzigen Herrenmannschaft an der Thomas-Mann-Straße informierte, werden zahlreiche Spieler aus der aktuellen zweiten Mannschaft, deren Trainer Seemann aktuell noch ist, ihrem Coach auch über diese Saison hinaus und trotz der anstehenden Veränderungen die Treue halten.

Mehr vom Lübecker SC

Mit Jan Ritzow, Daniel Häusler, Mert Dogan, Deyby Ozuna, Kyle Hohmann, Jannis Ladewig, Jan Meents, Phillip Müther, Stefan „Ute“ Utescher, Kim Eickmeier, Fabian Saitovic, Sadek Mohammad Saeed, Talat Cete und Lucas Hacker bleiben Seemann 14 vertraute Gesichter erhalten.

Ferner stößt mit Tolga Arslan vom VfB Lübeck III (Bruder von VfB-Goalgetter Ahmet Arslan und zuvor u.a. beim 1. FC Phönix Lübeck und VfB Lübeck II) der erste externe Neuzugang zum LSC-Team, das in Zukunft entweder in der Kreisliga oder der A-Klasse starten wird.

„Ich befinde mich natürlich in aktuellen Gesprächen mit den letzten Spielern aus meiner Truppe und auch mit 2-3 aus der jetzigen ersten Mannschaft sowie weiteren Spielern aus anderen Vereinen, bei denen wir hoffen, in näherer Zeit noch weitere Zusagen zu bekommen“, äußert sich Seemann optimistisch hinsichtlich der Kaderplanung. Diese gestalte sich vor allem mit externen Spielern durch die Corona-Krise als „nicht leicht“, da nur telefonische Absprachen möglich seien.