X
#GABFAF
Fußball in Deutschland
Fußball-EM
Premier League
Fußball in den Regionen
Fußball International
Fussball nach Bundesländern
Motorsport
eSports
Sportmix

Luca Beckenbauer wechselt in die U19 von Hannover 96

Redaktion Sportbuzzer
Luca Beckenbauer kommt vom FC Schalke 04 zu Hannover 96. © Hannover 96/Twitter

Ein recht prominenter Neuzugang für Hannover 96: Luca Beckenbauer, ein Enkel von Franz Beckenbauer, wird zur neuen Saison die U19 bereichern.

Der Großvater war ein ganz großer Fußballer. Hoffentlich wird es sein Enkel auch, werden sich alle 96-Fans jetzt denken. Die Rede ist von Luca Beckenbauer, ein Enkel von Franz Beckenbauer, der vom FC Schalke 04 in die U19 von Hannover 96 wechselt. Das gab der Verein am Donnerstagabend bekannt. Der 17-Jährige kickte vor den Gelsenkirchenern in der Jugend des FC Bayern München.

Anzeige

Das sind die feststehenden Wechsel und Transfergerüchte bei Hannover 96 zur Saison 2018/19 (Stand: 1. August 2018):

Zur Galerie
Abgang (möglich): Babacar Gueye

Früher Schicksalsschlag

Damals war es der Wunsch des jungen Verteidigers, die Münchener zu verlassen. Sein Vater Stephan Beckenbauer, ebenfalls Fußballer gewesen, starb im Alter von nur 46 Jahren an einem Gehirntumor. Luca brauchte eine Veränderung, um den frühen Tod seines Vaters zu verkraften. Zum Gedenken an seinen Vater, der unter anderem auch Thomas Müller und Bastian Schweinsteiger in der Münchener Jugend trainierte, trägt er das Geburtsdatum seines Papas als Tatoo auf der Wade.

Nach reiflichen Überlegungen mit der Familie entschied sich Beckenbauer für Schalke, wo er direkt in der ersten Saison zum Mannschaftkapitän der B-Junioren wurde. Nun kommt er zu Hannover 96 und wird dort in den nächsten Jahren den Sprung zu den Profis schaffen wollen.

nic

Mehr zu Hannover 96
Region/Hannover Hannover 96 (Herren) Hannover 96