19. April 2020 / 08:52 Uhr

Bericht: FC Chelsea an Nationalspieler Luca Waldschmidt vom SC Freiburg interessiert

Bericht: FC Chelsea an Nationalspieler Luca Waldschmidt vom SC Freiburg interessiert

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Luca Waldschmidt vom SC Freiburg hat offenbar das Interesse des FC Chelsea auf sich gezogen.
Luca Waldschmidt vom SC Freiburg hat offenbar das Interesse des FC Chelsea auf sich gezogen. © imago images/Beautiful Sports
Anzeige

Nationalspieler Luca Waldschmidt hat offenbar Interesse aus der Premier League auf sich gezogen. Einem Bericht zufolge erwägt der FC Chelsea, dem SC Freiburg rund 23 Millionen Euro für einen Transfer des Stürmers zu bieten.

Anzeige

Der FC Chelsea will Nationalspieler Luca Waldschmidt vom SC Freiburg angeblich in die englische Premier League locken. Wie die Boulevardzeitung The Sun berichtet, erhofft sich Trainer Frank Lampard in der kommenden Transfer-Periode einige Verstärkungen für die Offensive und sieht den 23-Jährigen als mögliche Option - zumal der Klub dem Bericht zufolge nicht mehr mit Michy Batshuayi plant. Der belgische Nationalstürmer, der 2018 für ein halbes Jahr an Borussia Dortmund ausgeliehen war, kam in dieser Saison nur zu einem Treffer in 16 Punktspiel-Einsätzen.

Anzeige
Mehr vom SPORTBUZZER

Waldschmidts Bilanz in der mindestens bis zum 30. April unterbrochenen Bundesliga-Saison klingt da schon besser: In 15 Spielen brachte er fünf Tore zu Stande. Zudem soll Lampard dem Angreifer weitere Entwicklungsschritte zutrauen und sei laut Sun bereit, umgerechnet rund 23 Millionen Euro für dessen Dienste zu bieten. Der Vertrag von Waldschmidt in Freiburg ist noch bis 2022 datiert. Er war im Sommer 2018 für fünf Millionen Euro vom Hamburger SV in den Breisgau gewechselt.

50 ehemalige Spieler des SC Freiburg und was aus ihnen wurde

Ob Joachim Löw, Jörg Schmadtke oder Alexander Iashvili - das sind die ehemaligen Spieler des SC Freiburg. Der SPORTBUZZER verrät, was aus ihnen geworden ist.  Zur Galerie
Ob Joachim Löw, Jörg Schmadtke oder Alexander Iashvili - das sind die ehemaligen Spieler des SC Freiburg. Der SPORTBUZZER verrät, was aus ihnen geworden ist.  ©

Im vergangenen Herbst hatte der Stürmer sein Debüt in der deutschen Nationalmannschaft gegeben und kommt bislang auf insgesamt drei Länderspiele. Zuvor war er im Sommer mit der deutschen U21 Vize-Europameister und mit sieben Treffern in fünf Spielen bester Torschütze des Turniers geworden. Im Falle eines Wechsels zum FC Chelsea würde er in London auf einen Landsmann treffen. Nationalmannschaftskollege Antonio Rüdiger hält beim derzeitigen Premier-League-Vierten die Abwehr zusammen.