11. Oktober 2019 / 21:13 Uhr

Trotz Reservist Lucas Hernández: Drei Stars des FC Bayern beim Frankreich-Sieg gegen Island auf dem Platz

Trotz Reservist Lucas Hernández: Drei Stars des FC Bayern beim Frankreich-Sieg gegen Island auf dem Platz

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Corentin Tolisso (von links), Kingsley Coman und Benjamin Pavard kommen gegen Island von Beginn an zum Einsatz.
Corentin Tolisso (von links), Kingsley Coman und Benjamin Pavard kommen gegen Island von Beginn an zum Einsatz. © Montage: Getty Images/imago images/PanoramiC
Anzeige

Im Kampf um die EM-Qualifikation konnte Frankreich am Freitagabend einen knappen 1:0-Sieg in Island einfahren, ehe am Montag ein Endspiel gegen die Türkei um das EM-Ticket ansteht. Nationaltrainer Didier Deschamps setzte nach den Diskussionen um Lucas Hernández auf drei andere Stars des FC Bayern.

Anzeige
Anzeige

Die Verletztenliste bei Weltmeister Frankreich in der EM-Qualifikation ist lang. Stammtorwart Hugo Lloris, die Top-Stars Kylian Mbappe und Paul Pogba sowie Benjamin Mendy und Samuel Umtiti fallen aktuell aus. Große Diskussionen gab es außerdem um Verteidiger Lucas Hernández vom FC Bayern, der trotz Knieproblemen zum Team von Nationaltrainer Didier Deschamps gereist ist - und im SPiel gegen Island immerhin auf der Bank saß.

Mehr vom SPORTBUZZER

Deschamps setzt auf Pavard, Coman und Tolisso

Die Streitigkeiten mit den Bayern sind für Frankreich-Coach Deschamps allerdings kein Grund, voll auf die Spieler des deutschen Rekordmeisters zu setzen. Während Hernández nur auf der Bank saß, standen in Stuttgart-Neuzugang Benjamin Pavard, Corentin Tolisso und Kingsley Coman gleich drei Profis der Münchner in der Startelf gegen Island. Vor allem Letzterer erhielt zuletzt ein großes Lob von Deschamps. "Er hat einen unglaublichen Einfluss auf das Spiel. Er ist einer, der Risiko geht", sagte er über den 23 Jahre alten Mittelfeldspieler.

Von Sagnol bis Hernández: Die Franzosen beim FC Bayern München

Franck Ribéry (links) war bis Sommer 2019 bei den Bayern, Willy Sagnol (Mitte) ist bereits seit 2009 nicht mehr aktiv und Lucas Hernández (r) ist seit Sommer 2019 für den deutschen Rekordmeister aktiv. Zur Galerie
Franck Ribéry (links) war bis Sommer 2019 bei den Bayern, Willy Sagnol (Mitte) ist bereits seit 2009 nicht mehr aktiv und Lucas Hernández (r) ist seit Sommer 2019 für den deutschen Rekordmeister aktiv. ©
Anzeige

Die Münchner hatten sich den FIFA-Regularien gebeugt, wonach für die Nationalmannschaft nominierte Profis nicht an Länderspielen gehindert werden dürfen. Das löste eine heftige Debatte zwischen dem FCB und dem französischen Verband aus. Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge zeigte sich "irritiert" vom Vorgehen der Franzosen, Teamarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt schrieb gar einen Brief an die Ärzte von Les Bleus, die den 80-Millionen-Mann trotz der Verletzung für einsatzbereit erklärten.

Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN