24. November 2020 / 14:25 Uhr

Berichte: BVB-Juwel Moukoko steht im Kader für Champions-League-Spiel gegen Brügge

Berichte: BVB-Juwel Moukoko steht im Kader für Champions-League-Spiel gegen Brügge

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Youssoufa Moukoko winkt auch in der Champions League der Rekord.
Youssoufa Moukoko winkt auch in der Champions League der Rekord. © 2020 Getty Images
Anzeige

Wenn der BVB am Dienstagabend in der Champions League auf den FC Brügge trifft, wird auch Wunderkind Youssoufa Moukoko dabei sein. Lucien Favre entschied Berichten zufolge wenige Stunden vor der Partie, dass der 16-Jährige im Kader stehen wird. Damit könnte er einen weiteren Rekord knacken.

Anzeige

Nun steht es offenbar fest: Youssoufa Moukoko hat den Sprung in den BVB-Kader für das anstehende Gruppenspiel gegen den FC Brügge in der Champions League geschafft. Das entschied Trainer Lucien Favre nach Informationen von Bild und Sky wenige Stunden vor der Partie. Das Dortmunder Juwel könnte seine Ansammlung an Bestmarken damit um den Rekord als jüngster eingesetzter Spieler in der Königsklasse erweitern. Wird der Angreifer gegen Brügge eingewechselt, wäre er mit 16 Jahren und vier Tagen neuer Rekordhalter. Die aktuelle Bestmarke hält Céléstine Babayaro, der am 23. November 1994 für Anderlecht beim 1:1 in Bukarest im Alter von 16 Jahren und 87 Tagen debütiert hatte.

Anzeige

Moukoko war erst am Samstag beim 5:2 seiner Mannschaft bei Hertha BSC im Alter von 16 Jahren und einem Tag in der 85. Minute für den vierfachen Torschützen Erling Haaland eingewechselt worden - und hatte damit den ehemaligen Dortmunder Nuri Sahin als jüngsten in der Bundesliga eingesetzten Spieler abgelöst. Im Anschluss wurde er auch für die Champions League berücksichtigt und fristgerecht über die B-Liste der UEFA nachgemeldet.

Mehr vom SPORTBUZZER

Dortmund auf Achtelfinal-Kurs

Der BVB hat sich mittlerweile dank der Erfolge gegen St. Petersburg (2:0) und in Brügge (3:0) eine gute Ausgangsposition erarbeitet, sich so von der Auftaktpleite gegen Lazio Rom (1:3) erholt. Der Revierklub führt die Tabelle der Gruppe F vor den Italienern (5 Punkte) und Belgiern (4) an. Ein weiterer Sieg über Brügge könnte für eine frühe Vorentscheidung im Kampf um den Achtelfinal-Einzug sorgen. "Wir sind nicht so gut gestartet, haben uns aber gut gefangen. Da müssen wir weitermachen. Wir tun alles dafür, damit wir die drei Punkte am Dienstag behalten", versprach Abwehrspieler Manuel Akanji.