27. Juni 2022 / 14:57 Uhr

Trainer-Comeback perfekt: Ex-BVB-Coach Lucien Favre übernimmt zum zweiten Mal OGC Nizza

Trainer-Comeback perfekt: Ex-BVB-Coach Lucien Favre übernimmt zum zweiten Mal OGC Nizza

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Lucien Favre ist neuer Trainer von Ligue-1-Klub OGC Nizza.
Lucien Favre ist neuer Trainer von Ligue-1-Klub OGC Nizza. © IMAGO/Team 2 (Montage)
Anzeige

Die Rückkehr von Lucien Favre zum OGC Nizza ist perfekt. Wie der französische Erstligist mitteilte, übernimmt der frühere Bundesliga-Coach zum zweiten Mal nach 2016 das Trainer-Amt in Nizza. Er ist damit Nachfolger von Christophe Galtier, der vor einem Wechsel zu Paris Saint-Germain steht.

Lucien Favre wird zum zweiten Mal Trainer beim französischen Erstligisten OGC Nizza. Wie der Klub von der Côte d'Azur am Montag mitteilte, wurde der Schweizer als Nachfolger von Christophe Galtier verpflichtet, der als heißer Kandidat bei Paris Saint-Germain gilt. Der Hauptstadtklub hat eine mögliche Trennung vom bisherigen Coach Mauricio Pochettino allerdings noch nicht bestätigt, ebenso wenig die mögliche Verpflichtung Galtiers. Zur Laufzeit des Vertrags mit Favre machte Nizza keine Angaben.

Anzeige

Klub-Boss Jim Ratcliffe zeigte sich zufrieden mit der Rückholaktion: "Ich freue mich sehr, dass Lucien Favre zu uns kommt. Er ist ein erfahrener Trainer, der Erfolge in der Bundesliga, aber auch hier in Nizza hatte. Überall erregte er Respekt und Bewunderung. Wir mögen seine Art, seine Teams zu entwickeln", wird er in der Klub-Mitteilung zitiert.

Am Montag hatte es Medienberichte gegeben, wonach Favre bereits den Trainingsauftakt von OGC geleitet haben soll. Der 64-Jährige war bereits von 2016 bis 2018 für den Verein aus der Ligue 1 verantwortlich gewesen, ehe er zu Borussia Dortmund wechselte. Mit dem BVB wurde Favre zweimal Vizemeister, im Dezember 2020 wurde er nach einer 1:5-Heimpleite gegen den VfB Stuttgart aber durch seinen Co-Trainer Edin Terzic ersetzt, der damals als Interimscoach einsprang und die Mannschaft noch in die Champions League und zum DFB-Pokalsieg 2021 führte. Nach dem einjährigen Intermezzo von Marco Rose wurde Terzic zuletzt als Dortmunder Cheftrainer installiert und mit einem Vertrag bis 2025 ausgestattet. In diesem Sommer war Favre auch mit einer Rückkehr zu Borussia Mönchengladbach in Verbindung gebracht worden, wo er bereits von 2011 bis 2015 arbeitete. Letztlich wurde aber Daniel Farke "Fohlen-Coach".

Nizza hatte die abgelaufene Ligue-1-Saison auf dem fünften Tabellenplatz beendet und wird damit in der kommenden Spielzeit in der Europa-League-Qualifikation antreten. In seiner ersten Amtszeit bei den Südfranzosen hatte Favre den Klub einmal auf den dritten und einmal auf den achten Rang geführt.

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.