27. Juni 2022 / 13:12 Uhr

Berichte über Kuriosum: Lucien Favre leitet Trainingsauftakt in Nizza – Offizielle Verkündung steht aus

Berichte über Kuriosum: Lucien Favre leitet Trainingsauftakt in Nizza – Offizielle Verkündung steht aus

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Lucien Favre leitete offenbar bereits seine erste Einheit bei OGC Nizza.
Lucien Favre leitete offenbar bereits seine erste Einheit bei OGC Nizza. © IMAGO/Horstmüller (Montage)
Anzeige

Lucien Favre steht offenbar unmittelbar vor der offiziellen Rückkehr zu Ligue-1-Klub OGC Nizza. Medienberichten zufolge soll der 64 Jahre alte ehemalige Bundesliga-Trainer bereits das erste Training der Saison geleitet haben. Der Klub hat eine Pressekonferenz für den Nachmittag anberaumt.

Lucien Favre wird wohl bald auch offiziell wieder das Traineramt bei OGC Nizza bekleiden. Berichten der L'Equipe sowie von RMC Sport zufolge soll der 64-Jährige bereits den Trainingsauftakt des Ligue-1-Klubs geleitet haben. Eine offizielle Vorstellung des vermeintlich neuen Übungsleiters sei noch nicht über die Bühne gegangen, da der Abgang von Amtsvorgänger Christophe Galtier noch nicht kommuniziert wurde. Dieser soll dem Vernehmen nach kurz vor einem Engagement beim französischen Branchenprimus Paris Saint-Germain stehen, wo von einer Entlassung von Chefcoach Mauricio Pochettino ausgegangen wird.

Anzeige

Nizza beraumte für Montagnachmittag um 16 Uhr eine außerordentliche Pressekonferenz an. Dann könnte die Favre-Rückkehr auch offiziell fixiert werden. Für Favre wäre es die zweite Amtszeit an der Côte d'Azur. Bereits vor seinem Engagement bei Borussia Dortmund (Mitte 2018 bis Ende 2020) war der Schweizer bei den Franzosen tätig (2016 bis 2018). Zuvor hatte er in der Bundesliga auch schon Hertha BSC (2007 bis 2009) und Borussia Mönchengladbach (2011 bis 2015) betreut.

Mit dem BVB wurde Favre zweimal Vizemeister, im Dezember 2020 wurde er nach einer 1:5-Heimpleite gegen den VfB Stuttgart aber durch seinen Co-Trainer Edin Terzic ersetzt, der damals als Interimscoach einsprang und die Mannschaft noch in die Champions League und zum DFB-Pokalsieg 2021 führte. Nach dem einjährigen Intermezzo von Marco Rose wurde Terzic zuletzt als Dortmunder Cheftrainer installiert und mit einem Vertrag bis 2025 ausgestattet.

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.