21. August 2022 / 21:50 Uhr

Lückenkemper & Co. sprinten zu Gold: EM-Titel für deutsche Frauen-Staffel

Lückenkemper & Co. sprinten zu Gold: EM-Titel für deutsche Frauen-Staffel

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Lisa Mayer, Gina Lückenkemper, Alexandra Burghardt und Rebekka Haase (von links) jubeln über den Sieg mit der Staffel.
Lisa Mayer, Gina Lückenkemper, Alexandra Burghardt und Rebekka Haase (von links) jubeln über den Sieg mit der Staffel. © dpa
Anzeige

Zum Abschluss der European Championships sind Alexandra Burghardt, Lisa Mayer, Gina Lückenkemper und Rebekka Haase zu Gold gesprintet. Das deutsche Staffel verwies Polen und Italien auf die Plätze zwei und drei.

Die Sprint-Staffel der Frauen über 4 x 100 Meter ist Europameister. Alexandra Burghardt, Lisa Mayer, Gina Lückenkemper und Rebekka Haase ließen am Sonntagabend in München in 42,34 Sekunden Polen und Italien hinter sich. Nach Bronze bei den Weltmeisterschaften ist es der zweite große Erfolg kurz nacheinander.

Anzeige

"Ich hätte es nicht für möglich gehalten", sagte Lückenkemper, bei der nach dem Einzeltitel eine Wunde am linken Knie genäht werden musste. "Wir haben alles gegeben und es hat sich am Ende ausgezahlt. Ich weiß auch gar nicht, was ich gerade sagen soll", fügte Startläuferin Alexandra Burghardt am Stadionmikrofon hinzu. Gar nicht dabei war die angeschlagene Tatjana Pinto, die vor einem Monat zum Quartett zählte, das überraschend WM-Bronze holte.

Die Sprint-Staffel der Männer war im Kampf um eine EM-Medaille kurz zuvor gescheitert. Kevin Kranz, Joshua Hartmann, Owen Ansah und Lucas Ansah Pepra schieden über 4x100 Meter aus. Der erste Wechsel von Kranz auf Hartmann glückte nicht. In 37,97 Sekunden hatte das deutsche Quartett im Vorlauf den deutschen Rekord verbessert, das Finale endete bitter. Der Titel ging in 37,67 Sekunden an die Staffel aus Großbritannien vor den Frankreich und Polen. Mit der Vorlaufzeit wären die Deutschen Dritter geworden.

Anzeige: Erlebe den DFB-Pokal mit WOW und fiebere live mit!