11. Juli 2019 / 13:14 Uhr

Ludwigsfelder FC: Gelungener Test mit Promibesuch

Ludwigsfelder FC: Gelungener Test mit Promibesuch

Lars Sittig
Märkische Allgemeine Zeitung
10.07.2019, Fu§ball, Testspiel, Ludwigsfelder FC-VSG Altglienicke, Sportplatz Siebten
im Bild: v.l.  Trainer Claus-Dieter Wollitz (Energie Cottbus) besuchte das Testspiel zwischen den Ludwigsfelder FC und  VSG Altglienicke
Auch Claus-Dieter "Pele" Wollitz verfolgte das Duell zwischen dem LFC und Altglienicke. © Julius Frick
Anzeige

NOFV-Oberliga Nord: Der LFC spielt 2:2 gegen Altglienicke - auch Energie-Trainer Claus-Dieter Wollitz schaut sich die Partie an.

Anzeige
Anzeige

Auch Claus-Dieter „Pele“ Wollitz war auf den schmucken Sportplatz des SV Siethen gekommen, mit dunkler Sonnenbrille, wegen der tief stehenden Sonne auf dem Areal. Zu sehen bekam der Coach des Fußball-Regionalligisten FC Energie Cottbus in der Abendidylle ein 2:2 (1:2)-Unentschieden zwischen Liga-Konkurrent VSG Altglienicke und Gastgeber Ludwigsfelder FC, der den Test als Teil der Vorbereitung auf die kommende Saison in der NOFV-Oberliga Nord bestritten hatte. „Wir waren absolut zufrieden“, sagte Ludwigsfeldes Trainer Volker Löbenberg nach dem Duell gegen den Viertligisten aus dem Südosten Berlins am Mittwochabend. „Es waren schon einige ordentliche Spielzüge zu sehen.“

In Bilder: Ludwigsfelder FC mit Remis gegen die VSG Altglienicke.

Gelungenes Testspiel für den Ludwigsfelder FC (rote Trikots) - das Team trennte sich 2:2 von der VSG Altglienicke. Zur Galerie
Gelungenes Testspiel für den Ludwigsfelder FC (rote Trikots) - das Team trennte sich 2:2 von der VSG Altglienicke. © Julius Frick
Anzeige

Nach einer 2:0-Führung für die „Volks-Sport-Gemeinschaft“ gelang dem LFC noch der Ausgleich durch Treffer von Sebastian Eichhorn (42.) und nach knapp einer Stunde Spielzeit Dennis Weber. „In der ersten Halbzeit war Altglienicke überlegen, wir haben aber spielerisch gut mitgehalten, das sah schon ansprechend aus. Wir haben allerdings durch einfache Fehler zwei Konter-Gegentore bekommen – das darf uns natürlich nicht passieren. In der zweiten Halbzeit haben wird defensiv besser gestanden.“

Mehr zum Fußball in der Region

Nach dem ersten Durchgang tauschte die Ludwigsfelder Trainercrew das komplette Personal aus, lediglich Torhüter Alexander Ruge stand 90 Minuten auf dem gut gepflegten, dichten Rasen des Sportplatzes an der Ebereschenallee. In der zweiten Hälfte erarbeitete sich der Oberligist aus der Autobauerstadt noch gute Möglichkeiten, um einen weiteren Treffer zu erzielen. „Mit dem ersten Test können wir zufrieden sein, der stimmt uns optimistisch“, sagte Löbenberg, „wir schauen positiv in die Zukunft“. Den nächsten Test bestreitet der LFC am Sonnabend beim SV Empor Schenkenberg (Kreisoberliga Havelland). Die Partie wird um 14 Uhr angepfiffen.

Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN