08. September 2019 / 22:41 Uhr

Ludwigsfelder HC mit erster Saisonniederlage: "Haben ohne Kampf und Leidenschaft agiert"

Ludwigsfelder HC mit erster Saisonniederlage: "Haben ohne Kampf und Leidenschaft agiert"

Lars Sittig
Märkische Allgemeine Zeitung
10.08.2019, Handball, Stadtwerke-Pokal, Pokalspiel,Stadtsporthalle Ludwigsfelde 
im Bild: v.l.  Ludwigsfelder HC
Der LHC musste in Brandenburg die erste Niederlage in dieser Spielzeit hinnehmen. © Julius Frick
Anzeige

Handball Oberliga Ostsee-Spree: LHC unterliegt beim Aufsteiger – Trainer findet deutliche Worte

Anzeige
Anzeige

Erste Saisonniederlage für den Ludwigsfelder HC in der Handball-Oberliga Ostsee-Spree: Das Team unterlag am Sonnabendabend beim Aufsteiger SV Brandenburg-West mit 25:31 (9:15). „Diese Niederlage ist sehr bitter und war absolut verdient. Wir haben ohne Kampf und Leidenschaft in der Abwehr agiert und unsere Torchancen halbherzig und ohne den unbedingten Willen abgeschlossen“, monierte LHC-Trainer Sven Keck. „Als Resultat steht eine katastrophale Chancenverwertung, die es ermöglichte, dass Brandenburg sich in einen Rausch spielte. Jetzt gilt es, die Köpfe frei zu machen und volle Konzentration auf das Heimspiel.“

In Bildern: Netzwerklauf in Ludwigsfelde mit neuem Rekord.

Spaß und Bewegung standen beim Netzwerklauf im Vordergrund. Zur Galerie
Spaß und Bewegung standen beim Netzwerklauf im Vordergrund. © Hans-Jürgen Burow
Anzeige

Die Ludwigsfelder Vertretung empfängt am kommenden Sonnabend in der Stadtsporthalle den VfL Lichtenrade (Start: 18.30 Uhr). Das Team aus Südberlin liegt derzeit auf dem vorletzten Tabellenplatz (0:4 Punkte, zwei Spiele), Ludwigsfelde ist Fünfter (4:2, 3). In Brandenburg, das durch den Sieg auf Rang drei vorgerückt ist, hatte der LHC nach zwei Siegen zum Auftakt von Anfang an im Rückstand gelegen und konnte die Partie nicht mehr drehen. Erfolgreichster Werfer war beim Ludwigsfelder Team mit neun Treffern Philipp Gohl, bei Brandenburg Magnus Wybranietz (8), der früher auch kurzzeitig beim LHC gespielt hatte.

Mehr zum Sport in der Region

SVB-West-Trainer Sven Schössler befand nach der Partie vor rund 350 Zuschauern: „Das war eine absolut überragende Vorstellung der ganzen Mannschaft. Das war mit Abstand der genialste Auftritt der Jungs, seitdem ich sie trainiere.“

ANZEIGE: 50% auf dein Winter-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt