29. Mai 2019 / 23:25 Uhr

Wegen Final-Tor von Giroud: Frankfurt-Stürmer Jovic nicht Torschützenkönig in der Europa League

Wegen Final-Tor von Giroud: Frankfurt-Stürmer Jovic nicht Torschützenkönig in der Europa League

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Olivier Giroud hat sich mit seinem Tor gegen Eintracht Frankfurt die Torjägerkanone der Europa League gesichert.
Olivier Giroud hat sich mit seinem Tor gegen Eintracht Frankfurt die Torjägerkanone der Europa League gesichert. © Getty / dpa
Anzeige

Der FC Chelsea hat nicht nur die Europa League 2019 gewonnen, sondern stellt auch den besten Torschützen des Wettbewerbs. Olivier Giroud avancierte mit seinem Final-Tor gegen Arsenal zum alleinigen König - zu Ungunsten von Frankfurts Luka Jovic.

Anzeige
Anzeige

Nach dem verpassten Finaleinzug hat Eintracht Frankfurts Stürmer Luka Jovic auch eine prestigeträchtige Einzel-Auszeichnung in der Europa League knapp verfehlt. Weil sein bisher torgleicher Rivale Olivier Giroud vom FC Chelsea beim 4:1 (0:0)-Finalsieg gegen den FC Arsenal zum 1:0 (49.) traf, ist der französische Fußball-Weltmeister mit elf Toren nun alleiniger Torschützenkönig. Der zehnfache Torschütze Jovic war mit dem hessischen Bundesligisten im Halbfinale erst im Elfmeterschießen an Chelsea gescheitert.

Zweistellige Tor-Quoten in einer Saison hatten in der Europa League zuvor erst vier Spieler geschafft: Klaas-Jan Huntelaar 2012 für den FC Schalke 04 (10) sowie Aritz Aduriz (Athletic Bilbao/10), Giuseppe de Rossi (FC Villarreal/11) und zweimal Radamel Falcao (FC Porto, 17/Atlético Madrid, 12). Letzterer hält mit seinen 17 Treffern in der Saison 2010/11 auch die Rekordmarke.

Internationale Pressestimmen: Chelsea "fulminant" im Finale der Europa League

Der FC Chelsea hat das Finale der Europa League beherrscht und den FC Arsenal klar besiegt. In der internationalen Presse gibt es viel Lob, aber es wurden auch kritische Töne laut - wegen dem Final-Spielort in Baku. Zur Galerie
Der FC Chelsea hat das Finale der Europa League beherrscht und den FC Arsenal klar besiegt. In der internationalen Presse gibt es viel Lob, aber es wurden auch kritische Töne laut - wegen dem Final-Spielort in Baku. ©
Anzeige

Jovic und Frankfurt blicken auf großartige Europa-League-Saison zurück

Trotz der verpassten Torjägerkrone können Jovic und die Eintracht auf eine beeindruckende Europa-League-Saison zurückblicken. Ohne Punktverlust hatten die Hessen die Gruppenphase überstanden und Lazio Rom, Apollon Limassol sowie Olympique Marseille hinter sich gelassen.

Mehr zum Europa-League-Finale

Im Anschluss drang Frankfurt mit Siegen über Schachtjor Donezk und Benfica Lissabon bis ins Halbfinale vor, ehe das Team von Adi Hütter gegen den späteren Champion FC Chelsea den Kürzeren zog.

ANZEIGE: Dein Trainingsset für die Saisonvorbereitung! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt