20. November 2020 / 18:54 Uhr

Real Madrid bestätigt: Ex-Frankfurt-Profi Luka Jovic positiv auf Coronavirus getestet

Real Madrid bestätigt: Ex-Frankfurt-Profi Luka Jovic positiv auf Coronavirus getestet

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
 Der frühere Frankfurter Luka Jovic von Real Madrid ist positiv auf das Coronavirus getestet worden.
Der frühere Frankfurter Luka Jovic von Real Madrid ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. © imago images/ZUMA Wire/Indira
Anzeige

Luka Jovic ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das gab Real Madrid als aktueller Klub des früheren Angreifers von Eintracht Frankfurt am Freitag bekannt. Dies hätten die am Freitagvormittag durchgeführten Tests ergeben, teilte Spaniens Rekordmeister mit.

Anzeige

Corona-Fall bei Real Madrid: Wie der amtierende spanische Meister am Freitag bekannt gab, ist Luka Jovic positiv auf das Virus getestet worden. Dies habe die Testreihe am Freitagvormittag ergeben. Ob und wie stark der frühere Angreifer des Bundesligisten Eintracht Frankfurt Symptome verspürt, teilte der Verein nicht mit. Ebenso blieb unklar, wie lange sich der Serbe in Quarantäne begeben muss und den Madrilenen folglich nicht zur Verfügung steht. Unstrittig dürfte jedoch sein, dass Jovic damit das Gastspiel beim FC Villarreal an diesem Samstag (16.15 Uhr) verpassen wird.

Anzeige

Das aktuelle Testergebnis bedeutet nicht den ersten Corona-Wirbel für Jovic. Schon im Juni hatte es Aufregung um den Stürmer gegeben, nachdem er bei einer Grillparty mit Freunden Corona-Regeln wie den Sicherheitsabstand verletzt haben soll. Außerdem reiste er zu Beginn der Pandemie im März trotz des hohen Ansteckungsrisikos nach Serbien und widersetzte sich dort der damals geltenden Ausgangssperre, was sogar Kritik von Staatspräsident Alexander Vukic hervorrief.

Mehr vom SPORTBUZZER

Jovic war im Sommer 2019 für eine kolportierte Ablösesumme von 63 Millionen Euro von Frankfurt zu den Königlichen gewechselt. Bislang hat er sich im Starensemble von Real-Coach Zinedine Zidane aber keinen Stammplatz erkämpfen können. In der vergangenen Saison kam der 22-Jährige nur auf 17 Einsätze in La Liga (vier von Beginn an), bei denen ihm zwei Treffer gelangen. In der laufenden Spielzeit absolvierte er in Spaniens höchster Spielklasse vier Partien, davon zwei in der Startelf, blieb dabei allerdings ohne Tor.