16. Dezember 2018 / 18:16 Uhr

Weltfußballer Luka Modric: Cristiano Ronaldo und Lionel Messi sind "unfair"

Weltfußballer Luka Modric: Cristiano Ronaldo und Lionel Messi sind "unfair"

Robert Hiersemann
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Luka Modric hat sich zu Cristiano Ronaldo und Lionel Messi geäußert. 
Luka Modric hat sich zu Cristiano Ronaldo und Lionel Messi geäußert.  © Imago-Montage
Anzeige

Luka Modric hat sich zum Nichterscheinen von Cristiano Ronaldo und Lionel Messi bei der Verleihung des Ballon d´Or geäußert. Der Kroate selbst wurde auf der Gala zum weltbesten Fußballer ausgezeichnet. 

Anzeige
Anzeige

Diese Respektlosigkeit lässt der Kroate nicht auf sich sitzen. Luka Modric, der in diesem Jahr mit dem Ballon d`Or für wen weltbesten Fußballer ausgezeichnet wurde, hat sich dazu geärgert, dass die Weltstars Cristiano Ronaldo und Lionel Messi nicht zur Preisverleihung in Paris erschienen sind.Ronaldo landete bei der Wahl nur auf dem zweiten Platz, Messi deutlich weiter hinten.

"Ich kann nichts dazu sagen, warum jemand bei der Zeremonie nicht dabei war, das ist deren Sache", erklärte Modric in einem Gespräch mit der kroatischen Zeitung Sportske Novosti. Doch dann brach es doch noch aus ihm heraus: "Es ergibt keinen Sinn, oder? Es scheint, dass diese Abstimmungen und Preise nur bedeutsam sind, wenn sie sie gewinnen."

Mehr zum Ballon d’Or

Modric weiter: "Es ist unfair den anderen Spielern und den Abstimmenden gegenüber, die sie in den vergangenen zehn Jahren aufgestellt haben, und auch dem Fußball und den Fans gegenüber. Aber jeder macht es so, wie er es für richtig hält."

Modric: "Ronaldo und Messi sind Phänomene"

Auch wenn er klar stellt, was die beiden Top-Fußballer für Größen in seinem Sport sind: "Ronaldo und Messi sind Phänomene, die in den vergangenen zehn Jahren dominiert haben, eine Klasse für sich waren. Aber hier geht es um die Leistungen und Errungenschaften in einer Saison und ich denke, dass es was bedeutet, wenn die Abstimmungen der Trainer, Manager, Fußball-Legenden, Journalisten und Spielerkollegen zum selben Ergebnis gekommen sind. Wenn es darum geht, wie gut ein Spieler allgemein ist, dann muss man Messi und Ronaldo bis zu ihrem Karriere-Ende alle Trophäen geben und alle Abstimmungen einstellen."

Die 50 größten Sportler der Geschichte

Usain Bolt, Diego Maradona oder doch Roger Federer? Wer ist der größte Sportler der Geschichte? Zur Galerie
Usain Bolt, Diego Maradona oder doch Roger Federer? Wer ist der größte Sportler der Geschichte? ©
Anzeige
Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN