14. August 2019 / 19:12 Uhr

Luka Stor wechselt einen Tag zu spät zu Dynamo Dresden

Luka Stor wechselt einen Tag zu spät zu Dynamo Dresden

Jochen Leimert
Dresdner Neueste Nachrichten
Luka Stor übt sich im Großen Garten im Torschuss.
Luka Stor übt sich im Großen Garten im Torschuss. © Jochen Leimert
Anzeige

Der Slowene hätte sich gern die Rückennummer 11 gesichert, doch die griff der tags zuvor verpflichtete Alexander Jeremejeff ab.

Anzeige
Anzeige

Dresden. Nach dem ersten Training mit Dynamo Dresden konnte Luka Stor noch lachen. Zwar gestaltete sich die erste Einheit unter seinem neuen Coach Cristian Fiel allemal schweißtreibend, doch dem jungen Mann aus Slowenien war die Freude über das Zustandekommen des Transfers nach Dresden noch immer anzumerken. “Es ist wirklich großartig hier, die Mitspieler sind prima”, sagte der Neuzugang vom NK Aluminij, mit dem Dynamo zum ersten Mal vor drei Wochen Kontakt aufgenommen hatte.

DURHCKLICKEN: Bilder des ersten Trainings von Luka Stor bei der SGD

Luka Stor absolviert am 14. August 2019 seine erste Trainingseinheit im Dress der SG Dynamo Dresden. Zur Galerie
Luka Stor absolviert am 14. August 2019 seine erste Trainingseinheit im Dress der SG Dynamo Dresden. ©
Anzeige

Der Stürmer, der sich als schnell und variabel einsetzbar beschreibt und der eine gute Torquote aufweist, spricht passabel Englisch, kann sich aber auch in seiner Muttersprache gut mit Dzenis Burnic oder Torwarttrainer Brano Arsenovic unterhalten. Das wird ihm die Eingewöhnung erleichtern. Ein Wunsch ging freilich nicht in Erfüllung: Seine Lieblingsnummern 11 und 7 waren schon vergeben, als er seinen Vertrag unterschrieb.

Luka Stor im Interview

Dedic: Idol in Slowenien

Die 11 staubte Alexander Jeremejeff am Dienstag ab, als der Schwede als Neuzugang präsentiert wurde. Und die 7 gehört schon lange Niklas Kreuzer. So wählte Stor die 37, die ehemalige Nummer von Pascal Testroet (jetzt in Aue). Dass die Rückennummer einem früheren Publikumsliebling und Stürmerkollegen gehörte, wusste er nicht: “Ich habe sie genommen, weil wenigstens die 7 drin enthalten ist”, lacht der 21-Jährige.

DURCHKLICKEN: Das sind Dynamos Zu- und Abgänge

Der Kader der SG Dynamo Dresden bleibt (natürlich) nicht unverändert. Folgende Neuverpflichtungen zur Saison 2019/20 stehen bereits fest. Zur Galerie
Der Kader der SG Dynamo Dresden bleibt (natürlich) nicht unverändert. Folgende Neuverpflichtungen zur Saison 2019/20 stehen bereits fest. ©

In Dresden hat er nur zwei Ziele: “Tore schießen, Spiele gewinnen!” Natürlich will er sich durchsetzen, viel spielen. Das, was ihm beim NK Maribor versagt blieb, wo er vier gestandene Stürmer vor sich hatte und deshalb zum NK Aluminij ging. Dort hat es geklappt, jetzt soll es auch in Dresden nach Möglichkeit so weitergehen, wünscht sich der Junggeselle. Die früheren Dynamo-Stars Klemen Lavric und Zlatko Dedic kennt er natürlich. Besonders Dedic sei ein Idol in Slowenien, denn “er hat das Tor gegen Russland geschossen, dass uns zur WM gebracht hat”. Das war 2009, als das kleine EU-Land in Maribor die Fahrkarte zum Turnier in Südafrika löste. Lange her, aber offenbar in Stors Heimat unvergessen.

Mehr zur SG Dynamo Dresden

ANZEIGE: 50% auf dein Präsentations-Trainingsanzug! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Dresden
Sport aus aller Welt