25. Januar 2020 / 13:09 Uhr

Lukas Podolski vor Start bei Antalyaspor: "Ich habe immer noch die Dynamik und Power von früher"

Lukas Podolski vor Start bei Antalyaspor: "Ich habe immer noch die Dynamik und Power von früher"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Ich will performen: Lukas Podolski vor seinem Start in der Türkei. 
"Ich will performen": Lukas Podolski vor seinem Start in der Türkei.  © dpa
Anzeige

Weltmeister Lukas Podolski geht das für ihn neue sportliche Kapitel beim türkischen Verein Antalyaspor mit Selbstbewusstsein an. "Ich will performen", sagte er, bevor er am Sonntag das Training aufnimmt. Hintergründe über die geplante Zusammenarbeit mit dem 1. FC Köln ließ er offen. 

Anzeige

Lukas Podolski nimmt am Sonntag das Training bei seinem neuen Klub Antalyaspor in der Türkei auf. „Ich will performen“, sagte der Fußball-Weltmeister von 2014 in einem Interview des „Kölner Stadt-Anzeigers“ und des „Express“. „Wenn ich wieder richtig im Saft stehe, dann habe ich immer noch die Dynamik und Power von früher. Dann gehe ich ab.“ Am nächsten Samstag will er im Heimspiel gegen Konyaspor sein Debüt für Antalya geben, das in der Süperlig auf einem Abstiegsrang steht. Der 34-Jährige hatte am Neujahrstag mit Vissel Kobe den japanischen Pokalwettbewerb gewonnen.

Anzeige
Mehr vom SPORTBUZZER

Über ein Treffen mit der Klubführung seines Stammvereins, des 1. FC Köln, und eine künftige Zusammenarbeit sagte er: „Das Potenzial des Klubs ist riesig, aber es sind in den vergangenen 20 Jahren sicherlich viele Fehler gemacht worden. Man muss das Potenzial des Vereins einfach besser nutzen.“ Wie genau die Einbindung von "Prinz Poldi" bei seinem Heimat- und Herzensklub aussehen soll, darüber machte er keine Angaben: "Es muss doch nicht immer alles sofort in der Öffentlichkeit stehen und nach außen getragen werden. Noch einmal: Wir haben gesprochen, das Treffen war gut, und jetzt nehmen sich beide Seiten ausreichend Zeit, die Partnerschaft mit Leben zu füllen."

25 ehemalige Spieler des 1. FC Köln und was aus ihnen wurde

Podolski, Scherz und Co.. Was machen die ehemaligen Köln-Stars eigentlich heute? Erfahrt es hier! Zur Galerie
Podolski, Scherz und Co.. Was machen die ehemaligen Köln-Stars eigentlich heute? Erfahrt es hier! ©

Podolski plant Döner-Foodtruck

Podolski dementierte jedoch, dass demnächst Döner aus seinem Unternehmen im Kölner Stadion verkauft werden: „Vielleicht ist das in der Zukunft ein Thema. Ich plane erst einmal einen neuen Döner-Foodtruck, das ist konkreter.“ Bislang wird bereits das "Podolski-Eis" im Rhein-Energie-Stadion verkauft.