15. Januar 2020 / 13:11 Uhr

Mit 28 Jahren: NFL-Superstar Luke Kuechly verkündet Karriereende – Linebacker schockt Panthers

Mit 28 Jahren: NFL-Superstar Luke Kuechly verkündet Karriereende – Linebacker schockt Panthers

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Die Carolina Panthers müssen in Zukunft auf Luke Kuechly verzichten.
Die Carolina Panthers müssen in Zukunft auf Luke Kuechly verzichten. © Getty/Jacob Kupferman
Anzeige

Einer der besten Defensivspieler im American Football hat seinen Sport gewaltig überrascht: Panthers-Linebacker Luke Kuechly beendet seine Karriere - mit nur 28 Jahren. 

Anzeige
Anzeige

Diese Nachricht schockt die NFL - und ganz besonders die Carolina Panthers: Linebacker Luke Kuechly hat völlig überraschend das Ende seiner Karriere verkündet. Mit gerade einmal 28 Jahren hört der Top-Star der Franchise auf. Der US-Amerikaner, der mit den Panthers die Playoffs klar verpasst hatte, gab keinen konkreten Grund für das vorzeitige Aus an, deutete allerdings an, dass die körperlichen Strapazen des American Football die Hauptursache seien.

Mehr vom SPORTBUZZER

"Ich habe lange darüber nachgedacht", gestand Kuechly in einem Video, das die Panthers am frühen Mittwochmorgen veröffentlichten. "Es gibt nur eine Möglichkeit, dieses Spiel zu spielen (...). Schnell spielen, körperlich spielen und stark spielen. Und an diesem Punkt weiß ich nicht, ob ich das noch kann."

Kuechly verlor mit den Panthers im Super Bowl 50

Kuechly verbrachte seine gesamte Karriere bei den Panthers und wurde in acht Jahren sieben Mal ins Pro-Bowl-Team der besten Spieler der jeweiligen NFL-Saison gewählt. 2013 gewann er außerdem dem Defensive Player of the Year Award. Zwei Jahre später verlor er mit den Panthers im Super Bowl 50 gegen die Denver Broncos - obwohl er Quarterback-Legende Peyton Manning sackte.

Die NFL-Champions: Alle Super-Bowl-Sieger seit 1967 in der Übersicht

Super Bowl I (1967): Die Green Bay Packers schlagen die Kansas City Chiefs in Los Angeles mit 35:10. Packers-Quarterback Bart Starr (Bild) wird als MVP ausgezeichnet. In der Halbzeitpause tritt Dixieland-Trompeter Al Hirt auf. Zur Galerie
Super Bowl I (1967): Die Green Bay Packers schlagen die Kansas City Chiefs in Los Angeles mit 35:10. Packers-Quarterback Bart Starr (Bild) wird als MVP ausgezeichnet. In der Halbzeitpause tritt Dixieland-Trompeter Al Hirt auf. ©
Anzeige
Hier #GABFAF-Supporter werden

Der Amateurfußball braucht dringend Hilfe! #GABFAF setzt sich bei Verbänden, Politikern und Sponsoren für die Amateurklubs ein. Für vernünftige Duschen, Umkleiden, Plätze, Flutlicht. Für mehr Respekt. Trage Dich hier kostenlos ein, wenn Du dieses Anliegen unterstützt. Du bekommst unseren exklusiven Newsletter und hast jeden Monat die Chance auf 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN