12. August 2016 / 13:02 Uhr

Lupos Heimpremiere: Team will Bräutigam Amin einen Sieg schenken

Lupos Heimpremiere: Team will Bräutigam Amin einen Sieg schenken

Dieter Kracht
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Anzeige
Anzeige

Mit einem Sieg wollen Gutsche und Co. ihrem Angreifer Petrus Amin, der am Freitag heiratet, ein nachträgliches Hochzeitsgeschenk machen. Coppi schmunzelnd: „Und er kann seinen Teil dazu beitragen, indem er Tore schießt!“

Anzeige
Anzeige

Wenn Lupo/Martini am Samstag das erste Mal vor heimischer Kulisse antritt, soll endlich der Knoten platzen. Die Mannschaft von Trainer Francisco Coppi will endlich die ersten Punkte in der Regionalliga einfahren. Die Italiener hatten die ersten beiden Auswärtspartien verloren und fiebern nun auf die ersten Zähler.

Der VfB hat einen nur unwesentlich besseren Start hingelegt. Nach zwei Partien steht erst ein Zähler auf dem Konto. „Für Oldenburg ist der Druck groß, als Vizemeister gibt es dort eine ganz andere Erwartungshaltung“, weiß Coppi, der seine Startformation im Vergleich zur Vorwoche auf zwei Positionen ändern wird.

Im Tor muss er einen Wechsel vornehmen, weil Marius Sauss in Norderstedt in der Nachspielzeit Gelb-Rot sah. Für ihn wird Routinier Lennart Gutsche (33) zwischen den Pfosten stehen. Der 19-jährige Neuzugang Kevin Kuhfeld (Bremer SV), der laut Coppi auf einem guten Weg ist, wird als zweiter Keeper auf der Bank sitzen. Neu in der Startelf ist auch Jan-Christian Meier, der nach seinem Platzverweis im NFV-Pokal die ersten beiden Punktspiele verpasst hatte. Fehlen werden bei den Wolfsburgern dagegen Jannik Jennerich (Außenband), Michele La Pietra (Oberschenkelverhärtung) und Jan Ademeit (Knie-OP). Fraglich ist auch der Einsatz von David Chamorro (Leistenbeschwerden) und Dennis Jungk (Wadenprobleme).

ANZEIGE: 50% Rabatt auf 5-teiliges Trainingsset! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Wolfsburg/Gifhorn
Sport aus aller Welt