18. März 2022 / 19:30 Uhr

LVZ-Lesung von „Die Delegierten“: Illegale Transfers und Fußballromantik

LVZ-Lesung von „Die Delegierten“: Illegale Transfers und Fußballromantik

Tilman Kortenhaus
Leipziger Volkszeitung
Frank Müller, André Böhmer, Damian Halata und Frank Engel präsentierten in der LVZ-Kuppel Die Delegierten.
Frank Müller, André Böhmer, Damian Halata und Frank Engel präsentierten in der LVZ-Kuppel "Die Delegierten". © André Kempner
Anzeige

Viel gelesen wurde nicht, wie auch: Die Lesung in der LVZ-Kuppel punktet mit spannenden Gästen und lustigen Anekdoten.

Leipzig. So richtig zum Lesen kam Autor Frank Müller am Freitagnachmittag in der Kuppel der Leipziger Volkszeitung nicht. Rund um sein neues Buch „Die Delegierten“ gab es auf dem Podium einfach zu viele Anekdoten und Geschichten zu erzählen. Zusammen mit dem stellvertretenden LVZ-Chefredakteur und Moderator der Veranstaltung André Böhmer, dem ehemaligen DDR-Nationalspieler Damian Halata sowie DFB-Nachwuchstrainer-Legende Frank Engel wurde tief in die Transfergeschäfte in der DDR geblickt und anhand mehrerer Beispiele erläutert, wer dabei wirklich das Sagen hatte.

Anzeige

„Ich hatte am Ende Glück“, sagt Halata. Der heutige Sportlehrer wollte 1988 vom 1. FC Magdeburg zu Lok Leipzig wechseln und fand sich wenig später in einem gefährlichen Machtspiel wieder. „Der Fußball war da zweitrangig, das waren politische Entscheidungen“, weiß er heute. Fast habe man ihm den Wechsel verboten, sogar mit Sportverbot wurde gedroht.

Mehr zum Fußball

„Die meisten Protagonisten können heute darüber lachen“, berichtet Müller von den vielen Gesprächen, die er bei der Recherche für das Buch geführt hatte. Es hatte schließlich auch Vorteile, für die großen Vereine zu kicken. „Im Vergleich zu den meisten Bürgern hatten die Fußballer schon eine gehobene Stellung“, erklärt Engel. So wurden die Kicker mit Wechselprämien gelockt, die als Umzugsgeld getarnt wurden oder bekamen Neubauwohnungen versprochen.

In lockerer Atmosphäre wurde aber nicht nur über die verdeckten Machenschaften im Ostfußball gesprochen, sondern auch die eine oder andere lustige Anekdote aus den Sportler-Karrieren in der DDR berichtet.

Anzeige: Erlebe die gesamte Bundesliga mit WOW und DAZN zum Vorteilspreis