18. Februar 2021 / 11:29 Uhr

Lyon-Boss rechnet mit ablösefreiem Depay-Abgang - BVB mit Transfer-Chancen?

Lyon-Boss rechnet mit ablösefreiem Depay-Abgang - BVB mit Transfer-Chancen?

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der Vertrag von Memphis Depay läuft im Sommer aus. Borussia Dortmund gilt als möglicher neuer Arbeitgeber des Angreifers.
Der Vertrag von Memphis Depay läuft im Sommer aus. Borussia Dortmund gilt als möglicher neuer Arbeitgeber des Angreifers. © IMAGO/PanoramiC/Montage
Anzeige

Memphis Depay verlässt Olympique Lyon wahrscheinlich im kommenden Sommer. Lyon-Boss Jean-Michel Aulas rechnet aktuell nicht damit, dass der niederländische Nationalspieler seinen Vertrag beim Ligue-1-Klub verlängert. Mit Borussia Dortmund gibt es wohl auch einen Interessenten aus der Bundesliga.

Anzeige

Memphis Depay setzt seine Karriere wohl nicht bei Olympique Lyon fort. Lyon-Boss Jean-Michel Aulas ließ durchsickern, dass die Zeichen im Sommer auf Abschied stehen. Was den niederländischen Nationalspieler besonders interessant macht: Der Vertrag läuft am 30. Juni aus, der 27-Jährige kann daher ablösefrei wechseln. Und das sorgt wohl bei einigen europäischen Top-Klubs für Transfer-Überlegungen.

Anzeige

"Für Memphis ist es das Ende des Abenteuers. Er ist ein sehr talentierter Weltklassespieler, und es gibt nicht so viele wie ihn in unserem Kader", sagt Lyon-Präsident Jean-Michel Aulas im Interview mit Le Progrés. Im Winter habe es bereits Verhandlungen mit dem FC Barcelona über einen möglichen Wechsel gegeben. "Wir haben ihm geholfen, nach Barcelona zu wechseln, aber es war wirtschaftlich nicht möglich", erklärte Aulas. Und so kommt es jetzt wohl zu einem ablösefreien Abgang.

Mehr vom SPORTBUZZER

Gerüchte über einen möglichen Wechsel zu Borussia Dortmund gab es bereits im vergangenen Jahr. Italienische Medien sehen aber Serie-A-Klub Juventus Turin in der Favoritenrolle. Depay war in der Winterpause der Saison 2016/17 von Manchester United zu Lyon gewechselt. Seither stand der wendige Flügelmann für die Franzosen in insgesamt 164 Partien auf dem Platz, kam dabei auf 68 Tore und 49 Vorlagen. Seinen Marktwert schätzt das Portal transfermarkt.de aktuell auf 45 Millionen Euro.